StartseiteAktuellesNachrichtenGroßbritannien und China intensivieren Zusammenarbeit in der Bildung

Großbritannien und China intensivieren Zusammenarbeit in der Bildung

Berichterstattung weltweit

Während ihrer Chinareise unterzeichnete die britische Premierministerin Theresa May am 31. Januar mehrere Vereinbarungen zur Zusammenarbeit beider Ländern im Bildungssektor.

Mit den getroffenen Vereinbarungen wurde das UK-China Maths Teacher Exchange Programme bis zum Jahr 2020 verlängert. Insgesamt wird damit 140 Grundschullehrerinnen und -lehrern sowie erstmals auch 45 Lehrkräften von weiterführenden Schulen die Teilnahme an einem zweiwöchigen Austauschprogramm ermöglicht.

Zudem soll die gemeinsame Ausbildung von Personal im Vorschulbereich erleichtert und der Austausch in der beruflichen Bildung verstärkt werden.

Zusätzlich startet die Kampagne „English is GREAT“, die insgesamt 300 Millionen Chinesinen und Chinesen beim Erlernen der englischen Sprache unterstützen soll. Das Programm ist das Gegenstück zum bereits im Jahr 2016 gestarteten UK-Mandarin Excellence Programme, das darauf abzielt, 5000 britischen Schülern bis zum Jahr 2020 Mandarin beizubringen.

Parallel zu den Vereinbarungen auf Regierungsebene schlossen britische Anbieter aus dem Bildungssektor Verträge mit einem Gesamtvolumen von rund 550 Millionen GBP (640,9 Mio. EUR) ab.

Zum Nachlesen

Quelle: UK.GOV Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Vereinigtes Königreich (Großbritannien) China Themen: Bildung und Hochschulen Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger