StartseiteAktuellesNachrichtenGroßbritannien und Indien fördern gemeinsame Forschungsvorhaben

Großbritannien und Indien fördern gemeinsame Forschungsvorhaben

Berichterstattung weltweit

Wie der britische Staatsminister für Universitäten und Wissenschaft Jo Johnson am 8. November 2016 bekanntgab, werden im Rahmen der Newton Funds gemeinsam mit Indien Forschungsprogramme mit 80 Millionen GBP (91,6 Mio. EUR) finanziert.

Mit den Newton Funds finanziert Großbritannien Wissenschafts- und Innovationspartnerschaften mit 16 ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern. Die nun beschlossenen UK-India Newton Fund Programme umfassen britisch-indische Fördergelder in Höhe von 80 Millionen GBP (91,6 Mio. EUR) und erstrecken sich auf verschiedene Wissenschaftsbereiche – Medizin, Energie und Umweltschutz. Mit den Programmen soll die Erforschung und Entwicklung neuer Technologien unterstützt werden, um globalen Herausforderungen begegnen zu können. Insgesamt investieren Indien und Großbritannien bis zum Jahr 2021 rund 200 Millionen GBP (229 Mio. EUR) in gemeinsame Forschungsvorhaben.

Zeitgleich gab Staatsminister Johnson die Einführung eines jährlichen Newton Preises bekannt. Mit dem mit einer Million GBP (1,1 Mio. EUR) dotierten Preis werden Forschungsergebnisse oder Innovationen ausgezeichnet, die zur wirtschaftlichen Entwicklung oder zum Wohlstand in den Partnerländern beitragen. Der Newton Prize 2017 ist für alle Newton Programme mit Indien, Malaysia und Vietnam in den Bereichen Medizin und Gesundheit geöffnet.

Zum Nachlesen

Quelle: Government of the United Kingdom - Announcements Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Indien Themen: Förderung Energie Lebenswissenschaften Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger