StartseiteAktuellesNachrichtenHochschule Furtwangen: Neue Kooperation der HFU mit kanadischer Universität

Hochschule Furtwangen: Neue Kooperation der HFU mit kanadischer Universität

Rahmenvertrag mit der University of Prince Edward Island unterzeichnet

Mit einer Fläche von 5.660 km2 und 140.000 Einwohnern ist Prince Edward Island (PEI) mehr als fünf Mal so groß wie der Schwarzwald-Baar-Kreis, hat aber gut 60.000 Einwohner weniger. Innerhalb von Kanada ist PEI die mit Abstand kleinste Provinz – und trotzdem ein Juwel! Dies beginnt bei den fantastischen Stränden, die PEI zur Urlaubsinsel Kanadas machen, setzt sich
bei den inselweit gepflegten Ortschaften fort und endet bei der kleinen, aber feinen University of Prince Edward Island (UPEI), die in Kanada einen sehr guten Ruf genießt, in Deutschland aber weitgehend unbekannt ist.

Umso erfreulicher ist daher, dass mit der UPEI nun ein hochschulweiter Rahmenvertrag unterzeichnet werden konnte, der den Austausch von Studierenden und Lehrpersonal vorsieht. Auf Seiten der HFU eröffnen sich dadurch neue Kooperationsmöglichkeiten für mindestens vier der neun Fakultäten, was hier mit einiger Sicherheit großen Zuspruch finden wird, während auf kanadischer Seite das Interesse an Deutschland noch etwas verstärkt werden muss.

Die Unterzeichnung fand im Rahmen einer Kanadareise des Prorektors für Lehre, Prof. Dr. Edgar Jäger, sowie des Auslandsbeauftragten und Prodekans der Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Kukral, statt. Vorausgegangen waren einjährige Verhandlungen zwischen Prof. Kukral und dem Vice-President Academic der UPEI, Prof. Dr. Christian Lacroix, die nun zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht wurden.

Die Kanadareise führte die Professoren Jäger und Kukral weiter in die Nachbarprovinz New Brunswick, wo sich mit der University of New Brunswick (UNB) die derzeit wichtigste Partnerhochschule der Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik (MUV) befindet. Neben der Erneuerung des Kooperationsvertrags mit der Faculty of Engineering standen hier auch Gespräche mit der Faculty of Science an über Austauschmöglichkeiten für Studierende des Studienschwerpunkts Biotechnologie sowie des Studiengangs Molekulare und Technische Medizin.

In beiden Fakultäten wurden die Besuchsziele erreicht, wobei die Verhandlungen mit der Faculty of Science erst am Anfang stehen, aber vielversprechend sind. Weiterer Programmpunkt war ein Treffen mit den nächstjährigen Bewerbern der UNB sowie mit den elf Studierenden der Fakultät MUV, die derzeit ein Auslandssemester an der UNB absolvieren.

Insgesamt war die Kanadareise ein großer Erfolg. Die Hochschule Furtwangen ist damit ihrem Ziel, möglichst viele Studierende für mindestens ein Studiensemester ins Ausland zu bringen, wieder ein Stück näher gekommen.

Kontakt

Hochschule Furtwangen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Robert-Gerwig-Platz 1
78120 Furtwangen
Tel. 07723/920-2731
kin(at)hs-furtwangen.de

Quelle: Hochschule Furtwangen Redaktion: von Miguel Krux Länder / Organisationen: Kanada Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger