StartseiteAktuellesNachrichtenHochschule Zittau/Görlitz eröffnet Auslandsbüro in Zgorzelec, Polen

Hochschule Zittau/Görlitz eröffnet Auslandsbüro in Zgorzelec, Polen

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Am 25. Januar 2019 eröffnete die Hochschule Zittau/Görlitz ihr erstes Auslandsbüro. Damit wird auf dem bereits bestehenden Fundament des regionalen Schwerpunkts, der auf der Kooperation mit Einrichtungen in Polen, Tschechien und den mittel- und osteuropäischen Staaten liegt, eine weitere Zielstellung der Internationalisierungsstrategie der Hochschule Zittau/Görlitz erfüllt.

Mit dem Auslandsbüro soll das Anliegen verfolgt werden, das deutsch-polnische und das deutsch-tschechische Potenzial für ein Studium an der Hochschule zurückzugewinnen. Nach dem Beitritt von Polen in die EU war deutschlandweit ein erheblicher Rückgang des Interesses insbesondere von jungen Polen an Studienplätzen in Deutschland zu verzeichnen. Die Hochschule Zittau/Görlitz hat dies aufgegriffen. Die geostrategische Lage ermöglicht eine erhebliche bessere Erschließung des Raumes zwischen Zgorzelec und Wrocław zur Gewinnung von jungen Menschen für ein Studium an der Hochschule Zittau/Görlitz. Das Auslandsbüro übernimmt nun die Funktion einer Anlaufstelle für Studienorientierung und Studienberatung. Zudem können hier auch einzelne Veranstaltungen stattfinden. Die kurze Distanz über die Brücke an das andere Ufer der Neiße zum Görlitzer Hochschulcampus bieten dafür ideale Bedingungen. Die am Campus in Görlitz angesiedelten Studiengänge wie z. B. Informatik, Wirtschaft und Informatik, Information and Communication Management (Engl.), Wirtschaft und Sprachen, Kultur und Management u. v. a. werden eine erste Offerte an polnische Studieninteressierte sein.

Quelle: Hochschule Zittau/Görlitz via IDW Nachrichten Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Polen Themen: Bildung und Hochschulen

Eine Initiative vom

Projektträger