StartseiteAktuellesNachrichtenHTC eröffnet Forschungslabor im Research Triangle Park

HTC eröffnet Forschungslabor im Research Triangle Park

HTC wird im ersten Quartal 2011 ein neues F&E-Labor in Durham, North Carolina beziehen. Der taiwanesische Hersteller von Mobiltelefonen plant, anfänglich 45 Mitarbeiter im Research Triangle Park zu beschäftigen. Durham ist nach Seattle und San Francisco der dritte Forschungsstandort von HTC in den USA.

Das neue F&E-Labor liegt im Research Triangle Park (RTP), dem größten F&E-Park der USA. Auf einer Größe von 2.800 Hektar sind hier aktuell mehr als 170 Unternehmen angesiedelt, die rund 42.000 Arbeitnehmer beschäftigen. Die jährlichen Gehälter summieren sich auf 2,7 Milliarden USD. HTC erhofft sich postitive Effekte durch die Nähe zu F&E-Einrichtungen von anderen ansässigen Unternehmen und Universitäten. Im RTP gibt es u.a. Niederlassungen von Sony Ericsson, IBM, Cisco, Nortel und Lenovo. Bekannte Universitäten am Standort sind Duke, North Carolina State und die University of North Carolina.

HTC plant, die Mitarbeiterzahl am neuen Standort bis 2014 auf 99 aufzustocken. Aktuell beschäftigt der taiwanesische Konzern rund 250 Mitarbeiter in den USA und mehr als 10.000 weltweit.

Quelle: Triangle Business Journal Redaktion: Länder / Organisationen: USA Themen: Information u. Kommunikation Netzwerke

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger