StartseiteAktuellesNachrichteniMOVE bei Expertengespräch "Bildung Made in Germany"

iMOVE bei Expertengespräch "Bildung Made in Germany"

Am 4. September beteiligte sich iMOVE mit einer Präsentation zum Thema "Internationales Bildungsmarketing für Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen" an einem Expertengespräch in Nürnberg.

Die Veranstaltung unter dem Titel "Bildung Made in Germany" widmete sich der internationalen Zusammenarbeit im Bereich dualer Aus- und Weiterbildung.

Eingeladen hatten der Bayerische Industrie- und Handelskammertag gemeinsam mit der Referentin Entwicklungszusammenarbeit (EZ-Scout) beim Außenwirtschaftszentrum Bayern.

Ziel der Veranstaltung war es, die Akteure im Feld internationaler beruflicher Bildung stärker zu vernetzen und durch vertieftes Kennenlernen einen besseren wechselseitigen Informationsfluss und weitere Kooperationen anzustoßen.

Unter den rund 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren neben Mitarbeitern von Industrie- und Handelskammern sowie Auslandshandelskammern Vertreter des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und mehrerer bayerischer Ministerien, des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), der Hanns-Seidel-Stiftung, der sequa und der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV).

Quelle: iMOVE Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Deutschland Global Themen: Berufs- und Weiterbildung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger