StartseiteAktuellesNachrichteniMOVE beim Expertenworkshop zur deutsch-mexikanischen Zusammenarbeit in der beruflichen Bildung

iMOVE beim Expertenworkshop zur deutsch-mexikanischen Zusammenarbeit in der beruflichen Bildung

"In der mexikanischen Berufsbildungslandschaft steht ein Paradigmenwechsel an," betonten die mexikanischen Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Bildungseinrichtungen beim Expertenworkshop am 8. und 9. Mai in Mexiko.

Am 8. und 9. Mai 2012 veranstalteten das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und die mexikanische Organisation für technische Berufsausbildung CONALEP (Colegio Nacional de Educación Profesional Técnica, Nationales Schulsystem für Technische Berufsausbildung) im mexikanischen Puebla einen Expertenworkshop.

Im Mittelpunkt des Workshops standen die Möglichkeiten der deutsch-mexikanischen Zusammenarbeit in der Berufsbildung. iMOVE und BIBB referierten zu den Themen Ausbildung von Ausbildungspersonal und Modernisierung des rechtlichen Rahmens des Berufsbildungssystems. Zwischen dem BIBB und CONALEP besteht seit 2009 eine Kooperationsvereinbarung. 

Mexikanische Experten wollen duales Ausbildungssystem 

"In der mexikanischen Berufsbildungslandschaft steht ein Paradigmenwechsel an," betonten die mexikanischen Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Bildungseinrichtungen im Verlauf des Expertenworkshop immer wieder. In diesem Prozess soll das deutsche duale Berufsbildungssystem der imageschwachen beruflichen Bildung in Mexiko zu neuem Glanz verhelfen. Beim Workshop waren sich Arbeitgeber, Bundesstaaten und Bildungseinrichtungen erstmals einig, dass die duale Ausbildung ein Zukunftsmodell für Mexiko sein soll.

Mexikanische und mexikanisch-deutsche Einrichtungen beim Workshop

Francisco de Padua Flores Flores, Generaldirektor des CONALEP im Bundesstaat Puebla, hatte zu dem Workshop eingeladen. Der Einladung folgten Generaldirektorinnen und -direktoren aus den wichtigsten mexikanischen Bundesstaaten, Vertreter der mexikanischen Arbeitgeberverbände sowie deutsche und mexikanische Unternehmen.

Die Deutsch-Mexikanische Industrie- und Handelskammer CAMEXA kündigte für die nahe Zukunft eine Initiative mit dem Namen "CAMEXA Plus" an. CAMEXA Plus widmet sich der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Der stellvertretende Geschäftsführer, Andreas Müller, erläuterte, wie die Kammer deutsche und auch mexikanische Unternehmen unterstützen möchte, um technische Fachkräfte nach dem Vorbild des deutschen dualen Systems auszubilden.

Der oberste Generaldirektor des CONALEP, Wilfrido Perea Curiel, betonte, dass die duale Ausbildung in Mexiko vor dem Durchbruch steht. Das klare Votum der Arbeitgeberseite zur dualen Ausbildung lässt auf rasche Reformen hoffen. Denn COPARMEX, Mexikos größter Arbeitgeberverband (Confederación Patronal de la República Mexicana) und somit die Vertretung der Industrie und der Unternehmen bei der betrieblichen Ausbildung, befürwortet die duale Ausbildung nachdrücklich.

Udo Schneider, Geschäftsführer der deutsch-mexikanischen Allianz für Technologie-Transfer (Altratec), wirbt seit Jahren für das duale System in Mexiko. Er sieht in Mexiko große Chancen für Bildungsdienstleistungen - Made in Germany. Deutsche Aus- und Weiterbildungsanbieter sollten sich Geschäftschancen, die sich durch die aktuellen Entwicklungen am mexikanischen Bildungsmarkt eröffnen, nicht entgehen lassen.´

Eine erste Übersicht und Einschätzung des mexikanischen Bildungsmarktes wird die in Kürze erscheinende iMOVE-Markstudie Mexiko für den Export beruflicher Aus- und Weiterbildung ermöglichen.

Weitere Informationen

Das Colegio Nacional de Educación Profesional Técnica (Nationales Schulsystem für Technische Berufsausbildung) CONALEP ist eine dezentrale öffentliche Einrichtung, die in allen 32 mexikanischen Bundesstaaten vertreten ist.

CONALEP wurde 1978 gegründet und bildet heute an rund 300 Niederlassungen im ganzen Land insgesamt etwa 287.000 Schülerinnen und Schüler im technischen Bereich aus. Außerdem führt CONALEP Facharbeiterfortbildungen und Eignungsverfahren durch.

Quelle: iMOVE Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Mexiko Themen: Berufs- und Weiterbildung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger