StartseiteAktuellesNachrichteniMOVE setzt Impulse in der deutsch-iranischen Zusammenarbeit in der Berufsbildung

iMOVE setzt Impulse in der deutsch-iranischen Zusammenarbeit in der Berufsbildung

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

iMOVE moderierte in Teheran einen Workshop zur Berufsbildung, der Anfang Mai 2016 bei einer deutsch-iranischen Wirtschaftskonferenz stattfand. Die Veranstaltung war Teil einer vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) veranstalteten Delegationsreise, ursprünglich im Rahmen der Deutsch-Iranischen Gemischten Wirtschaftskommission. iMOVE hatte im Vorfeld der Reise für die Beteiligung von Bildungsanbietern geworben. Sechs Unternehmen waren dabei.

Den Bildungs-Workshop moderierte Ulrich Meinecke, iMOVE, gemeinsam mit Farzad Goudarzi, Festo Didactic. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die berufliche Bildung. Das gegenseitige Kennenlernen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war ein wichtiger Aspekt des Workshops, um einen soliden Grundstein für eine mögliche weitere Zusammenarbeit zu legen. Die iranischen und deutschen Vertreter stellten ihre Organisationen vor. Die deutschen Bildungsanbieter stellten dabei ihre bisherigen Erfahrungen im Iran in den Fokus.

Einrichtungen der Berufsbildung im Iran

Ali Mousavi ist Vizepräsident Bildung der Technical Vocational Training Organization (TVTO). Die TVTO ist eine staatliche Einrichtung der Berufsbildung, die dem Ministry of Cooperatives, Labour and Social Welfare angeschlossen ist. Mit 703 eigenen Ausbildungsstätten und der Aufsicht über 12.500 private kleinere Einrichtungen ist die TVTO im Iran von großer Bedeutung. TVTO ist bereits seit vielen Jahren mit deutschen Partnern im Geschäft, so mit Festo Didactic oder in der Vergangenheit auch mit den Carl Duisberg Centren (CDC).

Frazaneh Akvan stellte die Business Training Center (BTC) vor. Die 37 Zentren sind über das Land verteilt und unterstehen dem Ministry of Industry, Mines and Trade.

Beide Organisationen äußerten massives Interesse an einer intensiveren Zusammenarbeit mit deutschen Partnern auf allen Gebieten der Berufsbildung.

Deutsche Bildungsanbieter im Iran

Auf deutscher Seite berichteten Festo Didactic und CDC von ihrer langjährigen Arbeit im Iran. Festo didactic ist seit 41 Jahren vor Ort, CDC seit den achtziger Jahren und nun erneut. Auch das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (BBW) ist im Iran bereits aktiv.

Lucas-Nülle, die Sparkassenstiftung für internationale Kooperation und weitere Anbieter strecken bereits die Fühler aus und präsentierten ihre Kompetenzen in dem Workshop.

Perspektive iranisch-deutscher Zusammenarbeit in der Berufsbildung

Dieser Workshop war ein erster konstruktiver Austausch zwischen der iranischen und deutschen Seite und könnte der Auftakt für eine vielfältige Zusammenarbeit in der Berufsbildung sein. Es kommt nun drauf an, im Gespräch zu bleiben, die Bedarfe und den jeweiligen Business Case im Detail zu identifizieren.

iMOVE steht bereit, die iranische Seite bei der Formulierung ihrer Bedarfe zu unterstützen und diese dem iMOVE-Netzwerk zugänglich zu machen.

Quelle: iMOVE Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Iran Themen: Berufs- und Weiterbildung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger