StartseiteAktuellesNachrichtenInternationale Berufsbildungsgemeinschaft auf der BILT-Europa-Konferenz 2022

Internationale Berufsbildungsgemeinschaft auf der BILT-Europa-Konferenz 2022

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Welche Sektoren sind vom nachhaltigen und digitalen Wandel in der Arbeitswelt besonders betroffen? Solche und weitere Fragen stellte sich die internationale Berufsbildungsgemeinschaft auf der ersten BILT (Bridging Innovation and Learning in TVET) Veranstaltung 2022, ausgerichtet vom internationalen Zentrum für Berufsbildung der UNESCO (UNESCO-UNEVOC), dem UNEVOC-Zentrum Omnia in Finnland und dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Zwei Jahre lang konnten im Rahmen des BILT-Projekts aufgrund der andauernden Covid-19-Pandemie nur virtuelle Veranstaltungen stattfinden. Nun lud das BILT-Projektteam von UNESCO-UNEVOC und BIBB zusammen mit dem Gastageber Omnia 53 Teilnehmer aus Europa, Afrika und Asien-Pazifik zum Bridging Event "Mapping current trends in TVET for sustainable and digital transformation" nach Espoo, Finnland, ein. Gleichzeitig wirkten 173 Teilnehmer über eine Online-Plattform digital an dem Event mit und diskutierten aktuelle Berufsbildungsentwicklungen und Trends sowie innovative Praxisbeispiele.

Im Fokus der Veranstaltung standen die beiden Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der beruflichen Bildung, insbesondere im Hinblick auf die beiden Berufsbildungssektoren Gastgewerbe und Bauwesen. Im Rahmen der Bridging Veranstaltung tagte auch das BILT Advisory Committee: die Mitglieder erarbeiteten gemeinsam neue Impulse für die zukünftige Arbeit des BILT Projekts und wiesen auf darauf hin, wie wichtig die Zusammenarbeit des Projekts mit anderen internationalen Organisationen ist.

Zum Nachlesen

Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung Redaktion: von Felix Kessinger, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Global UNESCO Themen: Berufs- und Weiterbildung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger