StartseiteAktuellesNachrichtenInternationale Tagung an der Europa-Universität Viadrina vergleicht weltweite Unternehmensstandards

Internationale Tagung an der Europa-Universität Viadrina vergleicht weltweite Unternehmensstandards

Internationale Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Justiz diskutieren von Dienstag, dem 25., bis Mittwoch, den 26. März, an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), wie Unternehmen sich gegen Korruption schützen und rechtliche und ethische Unregelmäßigkeiten systematisch vermeiden können.

Im Rahmen der zweiten internationalen Compliance-Tagung an der Europa-Universität gehen sie der Frage nach, wie freiwillige Selbstregulation von Unternehmen und staatliche Justiz in Deutschland zusammenspielen.

Am zweiten Konferenztag vergleichen die Teilnehmer, wie Compliance-Standards international umgesetzt werden – und blicken dabei auch nach Fernost: Zu Gast ist u. a. Alexander Rodde, der als Compliance-Manager für ein globales Software-Unternehmen in China tätig ist.

Die Tagung findet unter der Schirmherrschaft des Brandenburgischen Justizministeriums statt.

Journalisten sind herzlich eingeladen, über die Konferenz zu berichten.

Hintergrund:

Seit 2013 existiert an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) das Zentrum für Interdisziplinäre Compliance-Forschung. Es vereint Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachdisziplinen, die Unternehmen wissenschaftlich dabei begleiten, Werkzeuge und Mechanismen zur besseren Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien einzuführen. Das Zentrum kooperiert eng mit der Compliance Academy Münster.

Kontakt:

Europa-Universität Viadrina
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)335 – 5534 4515
E-Mail: presse(at)europa-uni.de 
www.europa-uni.de

Quelle: Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) / IDW Nachrichten Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Global Themen: Ethik, Recht, Gesellschaft Wirtschaft, Märkte

Eine Initiative vom

Projektträger