StartseiteAktuellesNachrichtenIrisches Forschungsprogramm fördert Internet der Dinge in Städten

Irisches Forschungsprogramm fördert Internet der Dinge in Städten

Berichterstattung weltweit

Die Irische Wissenschaftsstiftung SFI stellt 10 Millionen Euro für ein Forschungsprogramm zur Entwicklung von Anwendungen des Internets der Dinge in urbanen Umgebungen bereit. Weitere 4,5 Millionen Euro werden von den beteiligten Industriepartnern beigesteuert.

Insgesamt 25 Unternehmen – darunter multinationale Konzerne wie Intel und Huawei, aber auch irische KMU – arbeiten gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus irischen Universitäten und Forschungszentren der Science Foundation Ireland im Forschungsprogramm ENABLE. Ziel ist es auf dem Internet der Dinge basierende Lösungen zu Problemen im städtischen Raum, wie Wassermanagement, Luftverschmutzung, Verkehrsstau, Datenschutz und Cybersicherheit, zur Verbesserung der Lebensqualität zu entwickeln. Neben der Entwicklungsarbeit sieht das Projekt die Einbeziehung von Bürgern und die Erprobung in Testbeds vor, um die Praxistauglichkeit zu testen.

Das Projekt wird vom Trinity College koordiniert und verfügt über ein Gesamtbudget von 14,5 Millionen Euro.

Zum Nachlesen

Quelle: en: Department of Business, Enterprise and Innovation Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Irland Themen: Förderung Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger