StartseiteAktuellesNachrichtenITB infoservice 07/2011 vom 22. Juli - 4. Schwerpunktausgabe: Donauraum – Integration durch Forschung und Innovation

ITB infoservice 07/2011 vom 22. Juli - 4. Schwerpunktausgabe: Donauraum – Integration durch Forschung und Innovation

Der ITB infoservice berichtet monatlich über strategische Entwicklungen in der internationalen Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik weltweit und ist eine wichtige Quelle für Entscheidungsträger in Politik, Wissenschaft und Forschung. Die einzelnen Meldungen werden ergänzt durch wertvolle Hintergrundinformationen, Kontextwissen sowie Verweise auf die Originaldokumente. Besondere Schwerpunktausgaben berichten fokussiert über ein aktuelles Thema oder eine Region.

Die inzwischen vierte Schwerpunktausgabe des ITB infoservice erscheint im Kontext der am 24. Juni 2011 unter ungarischer Ratspräsidentschaft vom Rat der Europäischen Union verabschiedeten Donauraum-Makrostrategie und fokussiert auf Forschung und Innovation als Bausteine der Integration im Donauraum.

Die 2009 initiierte und nach der Ostseestrategie nunmehr zweite in Umsetzung gebrachte EU-Makrostrategie bietet für die kommenden Jahre eine Handlungsgrundlage für die weitere Integration der Donauraumanrainerstaaten und die Heranführung der derzeitigen Nicht-EU-Länder an die Europäische Union.

Unter den elf Prioritäten der vier Pfeiler der Donauraumstrategie ist unter dem Titel „Entwicklung der Wissensgesellschaft“ der Bereich Bildung, Forschung und Innovation ausgewiesen. Die Koordination für Aktivitäten dieser Priorität liegt in gemeinsamer Zuständigkeit der Slowakei und Serbiens. Mit der vorliegenden Schwerpunktausgabe wollen wir zur verstärkten Wahrnehmung der Region und der Strategie gerade in ihrer Bildungs-, Forschungs- und Innovationsdimension beitragen.

Dank der Unterstützung fachkompetenter Gastautoren, die wir für die inhaltliche Ausgestaltung dieser Schwerpunktausgabe gewinnen konnten, stellen wir Ihnen ein breites Spektrum beispielhafter landes- und themenspezifischer Aktivitäten sowie exzellente Ansätze in Forschung, Entwicklung und Innovation vor. Darüber hinaus zeigen wir die integrativen Strukturen und damit die Dimensionen und das Potenzial für den Austausch in Forschung und Innovation mit den Donauraumstaaten auf.

Auch in der vorliegenden Schwerpunktausgabe präsentieren wir Ihnen wieder zwei Technologie-Cluster im Kurzporträt: den Cluster Budapest und die Automobilregion Mitteleuropa im Dreiländereck Slowakei-Tschechien-Polen. Die ausführlichen Porträts finden Sie auf dem Clusterportal von Kooperation international.

4. Schwerpunktausgabe: Donauraum – Integration durch Forschung und Innovation

ITB Infoservice 07/11 vom 22. Juli 2011 als PDF-Dokument herunterladen
Verweise auf die Quellen und auf alle Hintergrundinformationen zu den einzelnen Beiträgen sind im PDF-Dokument direkt verlinkt und können dort angeklickt werden.

Inhalt dieser Ausgabe

Editorial

Einführung

  • Der Donauraum – eine Region zwischen traditioneller Vielfalt und gemeinsamer Entwicklung
  • Die EU-Strategie für den Donauraum
  • Innovation im Donauraum – die Region im Spiegel des Innovation Union Scoreboards (IUS) 2010
  • Kooperationsraum Donau: Initiativen, Projekte und Institutionen – Interview mit Dr. Erhard Busek

Exzellenz und Vielfalt: Ansatzpunkte für Kooperation

  • Erfahrungen und Aktivitäten des DAAD im akademischen Austausch mit dem Donauraum
  • Innovationspotenziale für Ingenieure in der Donauregion – Ein Fluss verbindet über Grenzen
  • Brain Drain – ein (gesamt)regionales Problem
  • Clusterland Oberösterreich: „Unser größter Erfolg ist die Etablierung einer Kooperationskultur“
  • Cluster Development in Hungary
  • Brünn – mährischer Forschungs- und Innovationsstandort mit Tradition und Zukunft
  • Clusteransätze in Rumänien und Bulgarien
  • Cluster Budapest – Forschung und Entwicklung im Zentrum Europas
  • Manufacturing and Automation Research Cooperation in the Danube Area
  • Telemedizin und eHealth im Donauraum – Kooperationserfahrungen des Netzwerks NEST
  • State of Renewable Energy Sources Along the Danube
  • TransEcoNet – Transnational Ecological Networks in Central Europe

Integration durch länderübergreifende Programmaktivitäten

  • Regionale Kooperationen in der Donauregion: CENTROPE – Europa Region Mitte
  • Innovative Cohesion Policies in Central and Eastern Europe (iCope): New Challenges to Regional Policy in the Light of Socio-Spatial Polarisation
  • Attraktivität und Wohlstand über akademischen Austausch: BAYHOST als Projektträger der EU-Donauraumstrategie
  • ACT CLEAN – ein Transfernetzwerk für Know-how und Umwelttechnologien in Mitteleuropa
  • Automobilstandort Mitteleuropa – Erfolg durch zunehmende Vernetzung
  • Der Donauraum als Teil des Europäischen Forschungsraums

Kurzmitteilungen aus der Region

  • Österreich: Startschuss für neues Fitnesspaket
  • Österreich: Neues Förderprogramm Innovationsscheck PLUS gestartet
  • Österreich: Mit High-Tech und Effizienz den Produktionsstandort sichern
  • Czech Republic: Innovation Vouchers Attract 210 High-Tech Companies to Brno Research
  • Czech Republic: New Programme „Competence Centres“
  • Ungarn: Tom-Lantos-Institut eingeweiht
  • Science Boost for Montenegro
  • Rumänien bündelt Donaudeltaforschung
  • Ten-Year Plan Aims to Make Slovenia a Regional Science Leader
  • Serbia: 32 Bilateral Projects with Croatia

Herausgeber

Logo VDI Technolgiezentrum GmbH

VDI Technologiezentrum GmbH
Abteilung Grundsatzfragen von Forschung,
Technologie und Innovation
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

 

Logo Internationales Büro des BMBF

Internationales Büro des BMBF
beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Heinrich-Konen-Str. 1
53227 Bonn

Beauftragt vom

Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Referat 211
53170 Bonn

Redaktion
Karin Wedde-Mühlhausen (Gruppenleitung: EU-Länder und Beitrittsstaaten, Nordafrika, Nahost)
Tel. 0228/3821-1480
E-Mail: karin.wedde-muehlhausen(at)dlr.de

Dr. Ralf Hagedorn (Inhaltliche Konzeption)
Tel. 0228/3821-1492
E-Mail: ralf.hagedorn(at)dlr.de

 

Jana Wolfram (Koordination)
Tel. 0228/3821-1113
E-Mail: jana.wolfram(at)dlr.de

Dr. Andreas Ratajczak (Gesamtredaktion)
Tel. 0211/6214-494
E-Mail: ratajczak(at)vdi.de


E
rscheinungsweise
monatlich online unter

ISSN 1869-9588
ISBN 978-3-942814-59-1

Die Informationen wurden redaktionell überarbeitet, werden jedoch zur Wahrung der Aktualität in der Originalsprache der Quelle wiedergegeben.

Abonnement
kostenfrei unter www.kooperation-international.de

Archiv
www.kooperation-international.de/global/themes/international/dokumente/#subtyp5

Die nächste Schwerpunktausgabe wird sich mit Russland beschäftigen.
Wenn Sie Themenvorschläge haben, sprechen Sie uns an.

Quelle: VDI Technologiezentrum GmbH Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Global G7 / G20 OECD EU Bosnien und Herzegowina Bulgarien Kroatien Moldau Montenegro Österreich Rumänien Serbien Slowakei Slowenien Tschechische Republik Ukraine Ungarn Themen: Innovation Strategie und Rahmenbedingungen Berufs- und Weiterbildung Bildung und Hochschulen Netzwerke Förderung Fachkräfte Infrastruktur Wirtschaft, Märkte Umwelt u. Nachhaltigkeit Information u. Kommunikation Grundlagenforschung Lebenswissenschaften Physik. u. chem. Techn. Mobilität Energie Geistes- und Sozialwiss. Ethik, Recht, Gesellschaft Engineering und Produktion

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger