StartseiteAktuellesNachrichtenJacobs University Bremen knüpft europäisches Netzwerk der Meeresrobotik

Jacobs University Bremen knüpft europäisches Netzwerk der Meeresrobotik

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Der Wissensaustausch soll intensiviert, gemeinsame Projekte entwickelt werden: Wissenschaftler von sieben führenden europäischen Universitäten in der Meeresrobotik treffen sich am 19. und 20. Oktober auf dem Campus der Jacobs University. Die Konferenz ist der Auftakt eines Projektes mit den Namen IMPACT, das im Rahmen des EU-Programmes Erasmus+ gefördert und von der Jacobs University koordiniert wird.

Wir wollen ein nachhaltiges Forschungsnetzwerk schaffen, die Zusammenarbeit mit der Industrie intensivieren und unseren Studierenden neue Möglichkeiten eröffnen“, sagt Dr. Francesco Maurelli, Professor für Marinesysteme und Meeresrobotik an der Jacobs University. An der internationalen, englischsprachigen Universität forscht eine Arbeitsgruppe an der Verbesserung von autonomen, intelligenten Unterwasserrobotern- und fahrzeugen. Sie kommen in verschiedenen Feldern zu Einsatz, etwa in der Forschung, der Ölindustrie oder auch der Unterwasserarchäologie.

An dem Projekt beteiligt sind die Universitäten von Lissabon (Portugal), Zagreb (Kroatien), Girona (Spanien), das King’s College London (UK), die National Technical University in Athen (Griechenland) sowie Tallinn Polytechnics (Estland). Jede dieser Forschungseinrichtungen ist spezialisiert auf ein anderes Teilgebiet der Meeresrobotik. Durch gemeinsame Workshops und Konferenzen soll der Wissensaustausch und die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Institutionen verbessert werden.

Das gilt auch für die Kooperation mit der Industrie. „Indem wir unser Wissen bündeln, können wir der Industrie helfen, Sicherheitsstandards zu verbessern und Kosten zu reduzieren“, sagt Prof. Maurelli. Von einer verstärkten Zusammenarbeit würden beide Seiten profitieren.

Weitere Informationen:
https://www.jacobs-university.de/news/making-deep-sea-underwater-robots-more-effective-successful-field-trials-mediterranean-sea 

Kontakt:

Prof. Dr. Francesco Maurelli
Professor in Marine System with focus on Marine Robotics
E-Mail: f.maurelli(at)jacobs-university.de
Tel.: +49 421 200-3111

Thomas Joppig
Brand Management, Marketing & Communications
E-Mail: t.joppig(at)jacobs-university.de
Tel.: +49 421 200-4504

Quelle: Jacobs University Bremen / IDW Nachrichten Redaktion: Länder / Organisationen: EU Themen: Engineering und Produktion Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger