StartseiteAktuellesNachrichtenKanada: Öffentliche Förderung der Grundlagenforschung wird evaluiert

Kanada: Öffentliche Förderung der Grundlagenforschung wird evaluiert

Berichterstattung weltweit

Die kanadische Wissenschaftsministerin Kirsty Duncan hat eine Kommission zur Evaluation der von der kanadischen Regierung geförderten Grundlagenforschung eingesetzt.

Dabei sollen auch die drei wichtigsten bundesstaatlichen Förderorganisationen Kanadas – "Natural Sciences and Engineering Research Council" (NSERC), "Social Sciences and Humanities Research Council" (SSHRC), "Canadian Institutes of Health Research" (CIHR) – in den Blick genommen werden. Die Kommission wird von einem unabhängigen Gremium geleitet, dessen Vorsitzender David Naylor, ehemaliger Präsident der Universität von Toronto, werden soll. Zwar soll bei der Evaluation die Grundlagenforschung in den Blick genommen werden, Naylor kündigte jedoch bereits an, keine allzu scharfe Linie zwischen grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung ziehen zu wollen.

In den nächsten sechs Monaten soll es demnach zunächst ein öffentliches Konsultationsverfahren auf dem Portal www.sciencereview.ca geben, um Möglichkeiten zu identifizieren, wie die Förderung der Grundlagenforschung verbessert werden kann; ein entsprechender Abschlussbericht soll Ende 2016 veröffentlicht werden. 2015 betrug die öffentliche Forschungsförderung in Kanada mehr als 3 Milliarden Kanadische Dollar (umgerechnet etwa 2 Mrd. EUR).

Zum Nachlesen:

Quelle: Government of Canada, DFG-Nordamerika, Science Redaktion: von Nils Demetry Länder / Organisationen: Kanada Themen: Bildung und Hochschulen Förderung Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger