StartseiteAktuellesNachrichtenKanada und Indien kooperieren zur Förderung energieeffizienter Technologien

Kanada und Indien kooperieren zur Förderung energieeffizienter Technologien

Berichterstattung weltweit

Neues Forschungsabkommen zwischen dem in Toronto ansässigen Energieberatungsunternehmen Kinectrics und der Gujarat Forensic Sciences University.

Die indische Gujarat Forensic Sciences University, die zu einer der führenden Forschungseinrichtungen des Landes zählt und das kanadische Unternehmen Kinetrics sind eine Forschungspartnerschaft eingegangen. Ziel ist es, gemeinsam die Entwicklung von sogenannten Hochtemperatur-Leiterseilen (HTLS) voranzutreiben, die signifikant mehr Energie zu einem geringeren Preis zur Verfügung stellen können. Um dies zu erreichen, gab diese Woche die kanadischen Wissenschaftsministerin Kirsty Duncan den Startschuss für das Kinetrics Laboratory in Gujarat; Kinetrics und die GSFU investieren jeweils 1,75 Millionen CAD. Laut David Harris, CEO von Kinetrics, handelt es sich um das erste Labor weltweit, das speziell der Erprobung von Hochtemperatur-Leiterseilen dient. 

Die Technologie soll langfristig die Qualität der Stromversorgung, vor allem für dicht besiedelte Gebiete und Technologiezentren in Indien steigern. Zudem soll die Partnerschaft die weitere Forschungszusammenarbeit zwischen beiden Ländern stärken und indische Fachkräfte für die Energiebranche ausbilden. 

Zum Nachlesen

Redaktion: von Anna-Laura Liebenstund, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Indien Kanada Themen: Energie Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger