StartseiteAktuellesNachrichtenKanada wirbt wissenschaftliches Spitzenpersonal aus dem Ausland an

Kanada wirbt wissenschaftliches Spitzenpersonal aus dem Ausland an

Berichterstattung weltweit

Die Kanadische Wissenschaftsministerin Kirsty Duncan stellte 24 Forscherinnen und Forscher aus dem Ausland vor, die im Rahmen eines Förderprogramms neue Lehrstühle in Kanada besetzen.

Die Vorstellung erfolgte im Rahmen des Programms "Canada 150 Research Chairs", das darauf abzielt, Kanadas Ruf als globales Zentrum für Exzellenz in Wissenschaft, Forschung und Innovation zu stärken. Neben den ersten vier Lehrstühlen, die im Dezember vergangenen Jahres vorgestellt worden waren, konnten nun 24 weitere Spitzenforscherinnen und -forscher unter anderem aus Australien, Österreich, Neuseeland, den USA, Großbritannien und Südafrika für eine wissenschaftliche Karriere in Kanada gewonnen werden. Zehn der 24 Stellen werden von kanadischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern besetzt, die zuletzt im Ausland geforscht haben.

Die Lehrstühle decken zahlreiche Disziplinen wie Biophysik, Materialforschung und Psychologie ab und sind so konzipiert, dass kanadische und internationale Studierende als potenzieller Nachwuchs rekrutiert und ausgebildet werden können. Die Regierung wertet die Ergebnisse der zweiten Wettbewerbsrunde als Beweis für die Attraktivität der kanadischen Forschungslandschaft und sieht Potenzial für weitere wissenschaftliche Exzellenz und die Schaffung neuer Arbeitsplätze.

Hintergrund

Angelehnt an das mit dem Haushalt 2017 verabschiedete breit angelegte Investitionsprogramm für die Grundlagenforschung investierte die kanadische Regierung im vergangenen Jahr 117,6 Mio. CAD (knapp 74 Mio. EUR), um das Canada 150 Research Chairs Program anzustoßen. Ziel des Programms ist der Zugewinn wissenschaftlichen Spitzenpersonals für kanadische Universitäten. Finanziert werden die Lehrstühle durch den kanadischen Forschungsrat für Sozial- und Geisteswissenschaften, den Forschungsrat für Natur- und Ingenieurswissenschaften und die kanadischen Institute für Gesundheitsforschung. Die Förderung der Lehrstühle läuft über sieben Jahre.

Zum Nachlesen

Quelle: Kanadische Regierung Redaktion: von Alexander Bullinger, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Kanada Themen: Bildung und Hochschulen Förderung Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger