StartseiteAktuellesNachrichtenKarlsruher Institut für Technologie eröffnet Forschungsfabrik für Künstliche Intelligenz in Suzhou

Karlsruher Institut für Technologie eröffnet Forschungsfabrik für Künstliche Intelligenz in Suzhou

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Zehn Jahre Forschung in China – neue Plattform für Künstliche Intelligenz will auch wissenschaftlichen Nachwuchs fördern

Über 130 aktive Kooperationsprojekte mit mehr als 40 chinesischen Partnern zeigen, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und seinen Partnern in der Volksrepublik China äußerst vielseitig ist. Einen Grundstein hierfür legte das bereits 2008 gegründete Global Advanced Manufacturing Institute (GAMI) in Suzhou, das den Austausch von Wissen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vor Ort fördert. Mit der Eröffnung eines neuen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (KI) feierte das GAMI am 8. November sein zehnjähriges Jubiläum.

Die deutsch-chinesische Artificial Intelligence Innovation Factory (AIIF) dient als Forschungs- und Schulungsumgebung, die Studierenden, Forschenden und Industriepartnern die erforderlichen Kompetenzen zu KI-Technologien in der Produktion vermittelt. Die AIIF wird auch verstärkt in die Lehre am KIT eingebunden. So werden zum einen die in China erarbeiteten Anwendungsfälle mit den bereits bestehenden Lehrangeboten der Lernfabrik Globale Produktion am wbk Institut für Produktionstechnik verknüpft. Zum anderen können Studierende des KIT bei Forschungsaufenthalten in Suzhou Produktionen in China sowie die Einbindung von KI-Technologien unter realen Bedingungen kennen lernen.

Das wbk ist seit 2008 mit dem GAMI in Suzhou – etwa 80 Kilometer westlich von Shanghai – angesiedelt. Das Institut will das Verständnis globaler Produktionsstrukturen weiter vertiefen und neue robuste Produktionsnetzwerke entwickeln. Mit dem Industry 4.0 Innovation Center und der AIIF bietet das GAMI eine reale Lernumgebung an, in der Unternehmen und Forschende die Anforderungen und Vorteile einer intelligenten Fabrik an echten Produktionslinien erfahren und erforschen können. Seit 2014 fungiert das GAMI zusätzlich als KIT China Branch, um die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des KIT dabei zu unterstützen, Zugang zu relevanten Forschungsstrukturen, Projekten und Drittmitteln in China zu finden.

Quelle: KIT Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: China Themen: Bildung und Hochschulen Engineering und Produktion Information u. Kommunikation Infrastruktur Innovation Netzwerke

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger