StartseiteAktuellesNachrichtenKoblenzer Mathematiker veranstalten Sommerschulreihe mit Wissenschaftlern aus Russland und der Ukraine

Koblenzer Mathematiker veranstalten Sommerschulreihe mit Wissenschaftlern aus Russland und der Ukraine

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Mathematiker der Universität Koblenz-Landau veranstalten gemeinsam mit Partnern aus Russland und der Ukraine die Sommerschulreihe "Business, Engineering and Education Study Groups“. Das Projekt wird von der Volkswagenstiftung gefördert.

Die Universität Koblenz-Landau veranstaltet gemeinsam mit der Polytechnischen Universität in St. Petersburg (Russland) und der Technischen Universität in Kiew (Ukraine) die Sommerschulreihe „Business, Engineering and Education Study Groups“. In diesen Seminaren wird nach Lösungen für mathematische Probleme, die von Industrieunternehmen gestellt werden, gesucht. Neben Wissenschaftlern der drei Partneruniversitäten sind auch die Vertreter von Industrieunternehmen beteiligt. Die direkte Zusammenarbeit von Mathematikern an Universitäten mit Industrieunternehmen wird so ermöglicht. Für die Universitäten resultieren daraus auch anwendungsorientierte Beispiele für die Ausbildung.

Das Sommerschulprojekt besteht aus drei einzelnen Seminaren in Koblenz, St. Petersburg und Kiew und wird von der Volkswagenstiftung mit 95.000 Euro gefördert. Verantwortlicher Projektleiter an der Universität in Koblenz ist Professor Dr. Thomas Götz vom Mathematischen Institut.

Kontakt:

Prof. Dr. Thomas Götz
Mathematisches Institut
Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Universitätsstr. 1
56070 Koblenz
Tel: 0261 287-2306
E-Mail: goetz(at)uni-koblenz.de

Quelle: Universität Koblenz-Landau / IDW Nachrichten Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Russland Ukraine Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger