StartseiteAktuellesNachrichtenKommendes EU Forschungsrahmenprogramm Horizont Europa: Expertengremien sollen Missionen für Forschung und Innovation ausgestalten

Kommendes EU Forschungsrahmenprogramm Horizont Europa: Expertengremien sollen Missionen für Forschung und Innovation ausgestalten

Berichterstattung weltweit

Die Europäische Kommission hat einen Aufruf an Expertinnen und Experten gerichtet, sich den „Mission Boards“ anzuschließen, welche die Kommission bei der Identifizierung und Implementierung der im zukünftigen Forschungs- und Innovationsprogramm Horizont Europa vorgesehenen Missionen beraten werden.

Missionen sind eine der wichtigsten Neuerungen des zukünftigen Forschungsrahmenprogramms mit dem Anspruch, das Leben der Bürger und der Gesellschaft insgesamt wirklich zu verändern. Sie sollen die Wirkung von EU-finanzierter Forschung und Innovation befördern, indem sie ehrgeizige, messbare und zeitgebundene Ziele in Bezug auf Themen verfolgen, die das tägliche Leben der Bürger betreffen.

Veröffentlicht wurde eine Ausschreibung für die Besetzung von fünf „Mission Boards“; diese Gremien entsprechen den bereits festgelegten Hauptthemen oder „Missionsbereichen“ von Horizont Europa:

  • Anpassung an den Klimawandel einschließlich des gesellschaftlichen Wandels;
  • Krebs;
  • gesunde Ozeane, Meere, Küsten- und Binnengewässer;
  • klimaneutrale und intelligente Städte;
  • Bodengesundheit und Nahrung.

Die Besetzung aller Gremien wird über diesen einzigen Aufruf zur Einreichung von Bewerbungen erfolgen; die Bewerberinnen und Bewerber können jedoch angeben, welchem Gremium sie im Falle ihrer Auswahl beitreten möchten. Für die Besetzung der Gremien werden insgesamt 75 Expertinnen und Experten gesucht, 15 für jeden Missionsbereich. Bewerbungsschluss ist der 11. Juni.

Die erste Aufgabe der „Mission Boards“ besteht darin, in Abstimmung mit Interessengruppen und Bürgern eine oder mehrere spezifische Missionen für jeden Missionsbereich zu ermitteln und zu entwerfen. Ihre Rolle ist insofern beratend, als die Pläne von einem Programmausschuss nationaler Vertreter gebilligt und von der Kommission förmlich angenommen werden müssen.

Während die Struktur weitgehend klar ist, ist die budgetäre Ausgestaltung der Missionen von Horizont Europa noch unbestimmt. Die Kommission hat angekündigt, dass diese mit zwischen 5 und 10 Mrd. EUR ausgestattet werden sollen; das endgültige Budget wird jedoch erst festgelegt, wenn die Mitgliedstaaten eine Einigung über den nächsten langfristigen Finanzplan der EU erzielen.

Zum Nachlesen

Quelle: Europäische Kommission, Science|Business Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Fachkräfte Förderung Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger