StartseiteAktuellesNachrichtenKünftiges Forschungsrahmenprogramm Horizont Europa: Europäische Kommission ernennt Experten für „Mission boards“

Künftiges Forschungsrahmenprogramm Horizont Europa: Europäische Kommission ernennt Experten für „Mission boards“

Berichterstattung weltweit

Die Europäische Kommission hat 70 Personen benannt, die neben den bereits Anfang Juli angekündigten Vorsitzenden der fünf Expertengremien die Leitlinien der Forschungsmissionen von Horizont Europa entwerfen werden.

Aufgabe der Mitglieder der „Mission boards“ ist die Definition konkreter Ziele und eines Zeitrahmens für die im zukünftigen Forschungsrahmenprogramm vorgesehenen fünf Missionen. Diese Gremien entsprechen den bereits festgelegten Hauptthemen oder „Missionsbereichen“ von Horizont Europa:

  • Anpassung an den Klimawandel einschließlich des gesellschaftlichen Wandels;
  • Krebs;
  • gesunde Ozeane, Meere, Küsten- und Binnengewässer;
  • klimaneutrale und intelligente Städte;
  • Bodengesundheit und Nahrung.

Jedes dieser Gremien besteht aus 15 Personen; nach der Besetzung der Vorsitze sind nun die jeweils 14 weiteren Mitglieder der fünf Gremien bekannt gegeben worden. Die Gremien werden beratend tätig sein: Die endgültige Entscheidung, welche Missionen durchgeführt werden, soll von der Kommission in Absprache mit einem Ausschuss von Delegierten der EU-Mitgliedsstaaten getroffen werden.

Zum Nachlesen

Quelle: Europäische Kommission, Science|Business Redaktion: von Miguel Krux, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Themen: Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger