StartseiteAktuellesNachrichtenMärchen-Schreibprojekt des Deutschen Akademischen Austauschdienstes - TestDaF-Institut übernimmt Patenschaft für thailändische Preisträgerin

Märchen-Schreibprojekt des Deutschen Akademischen Austauschdienstes - TestDaF-Institut übernimmt Patenschaft für thailändische Preisträgerin

Die Büchner-Preisträgerin Felicitas Hoppe hat den „Rattenfänger von Hameln“ wieder aufleben lassen. Sie hat DAAD-Studierende aus aller Welt dazu eingeladen, das Märchen weiterzuerzählen. Thitirat Uraisin aus Thailand ist eine der Preisträgerinnen des Schreibprojekts. Das TestDaF-Institut übernimmt für sie die Patenschaft.

Thitirat Uraisin (19) aus Thailand ist eine von 18 Preisträgerinnen und Preisträgern des Märchen-Schreibprojekts des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD), an dem sich weltweit 196 Studierende beteiligten, die von Lektorinnen und Lektoren des DAAD unterrichtet werden. Gewonnen haben Thitirat Uraisin und die anderen Märchenautoren ein vierwöchiges DAAD-Sommerkurs-Stipendium in Berlin.

Das TestDaF-Institut hat die Patenschaft für Thitirat Uraisin übernommen und steuert so zur Finanzierung ihres Aufenthalts in Deutschland bei. Für Thitirat Uraisin ist es die erste Auslandsreise. Zurzeit studiert die Thailänderin an der Chulalongkorn Universität in Bangkok Germanistik, dem einzigen Masterstudiengang dieser Art in Thailand.

Das Schreibprojekt: Ein Märchen wandert um die Welt Felicitas Hoppe, Schriftstellerin, Büchnerpreisträgerin 2012 und ehemalige Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache am Goethe-Institut, hat einen kurzen Fortsetzungstext der Sage des Rattenfängers von Hameln geschrieben. In dem Text verschwinden die Kinder nicht einfach in einem finsteren Berg, sondern wandern unter der Erde weiter, bis sich am anderen Ende der Welt der Berg plötzlich wieder öffnet und die Kinder in unbekannten Ländern stehen. Die Aufgabe bestand darin, über das Leben und die Erfahrungen der Kinder in den verschiedenen Ländern zu schreiben.

Thitirat Uraisin lässt in ihrer Erzählung das Geschwisterpaar Marko und Sofie zusammen mit dem Rattenfänger vor der Wunderinsel „Kokaew Phitsadan“ auftauchen. (Siehe komplettes Märchen online)

„Die Aufgabe war nicht leicht, aber machte mir viel Spaß“, fasst Thitirat Uraisin ihre Arbeit an dem Wettbewerbsbeitrag zusammen. „Einen solchen Wettbewerb findet man nicht so oft in Thailand.“

Felicitas Hoppe, Christine Knödler (SZ), Dr. Tilman Spreckelsen (FAZ), Friederike Schomaker (DAAD) und Univ.-Prof. Dr. Dieter Gutzen (Universität Bonn) bildeten die Jury.

Quelle: TestDaF-Institut Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Global Thailand Themen: sonstiges / Querschnittsaktivitäten

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger