StartseiteAktuellesNachrichtenMax Weber Stiftung wird 81. institutionelles Mitglied des Zentrums für Wissenschaftsmanagement e.V.

Max Weber Stiftung wird 81. institutionelles Mitglied des Zentrums für Wissenschaftsmanagement e.V.

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Vermittelt durch das Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM) werden in Zukunft auch die Institute der Max Weber Stiftung bei der Schaffung von Freiräumen für die Förderung von Forschung und Internationalisierung helfen.

Die Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland fördert die Forschung mit Schwerpunkten auf den Gebieten der Geschichts-, Kultur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in ausgewählten Ländern sowie das gegenseitige Verständnis zwischen Deutschland und diesen Ländern. Sie unterhält zurzeit weltweit zehn Institute sowie Forschungsgruppen und Büros. Mit ihren Infrastrukturen bietet die Max Weber Stiftung beste Voraussetzungen für exzellente geistes- und sozialwissenschaftliche Forschung, die durch unmittelbare Nähe zu den Forschungsgegenständen und im Austausch unterschiedlicher Perspektiven und Herangehensweisen entsteht. 

Harald Rosenbach, Geschäftsführer Max Weber Stiftung, erklärt: „Wir profitieren bereits seit Jahren von den professionellen Angeboten des ZWM Speyer und freuen uns daher umso mehr, ab sofort als Mitgliedseinrichtung unsere Expertise in der Konzeption und Organisation von Forschungseinrichtungen und -projekten im Ausland noch stärker in das Netzwerk einbringen zu können und das Weiterbildungs- und Beratungsangebot des ZWM mitzugestalten.“ 

Das ZWM freut sich über den Beitritt der Max Weber Stiftung und darauf, seine Erfahrung in der Förderung des Wissenschaftsmanagements für die WissenschaftsmanagerInnen aller Institute der Max Weber Stiftung fundiert und praxisorientiert nutzbar zu machen. ZWM-Geschäftsführer Dr. Thorsten Mundi hält es ganz mit dem Namensgeber der Stiftung und betont den bereichernden Aspekt, den dieses neue ZWM-Mitglied mit seinem weltweiten Institutsnetz für das Verständnis der deutschen Verhältnisse und ihrer Besonderheit einbringt.

„Durch die internationale Brille, wie sie die Wissenschaftsmanagerinnen und -manager der Max Weber Stiftung aufhaben, werden die Spezifika des deutschen Wissenschaftssystems neu und schärfer konturiert. Diesen Perspektivwechsel wollen wir auch künftig in Fortführung unserer Zusammenarbeit produktiv nutzen.“ 

Das Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. Speyer arbeitet auf drei Handlungsfeldern, um das Wissenschaftsmanagement zu professionalisieren und um die Netzwerkbildung voranzutreiben: Es bietet zielgruppenspezifische Weiterbildung für WissenschaftsmanagerInnen und WissenschaftlerInnen, berät wissenschaftliche Einrichtungen zum Beispiel in Organisationsentwicklungs-, Strategie- oder Evaluationsprozessen und betreibt das Wissens- und Netzwerkportal »wissenschaftsmanagement-online«. Das ZWM ist ein mitgliedergetragener, gemeinnütziger Verein. 2002 als »Selbsthilfeorganisation« der deutschen Wissenschaft gegründet, agiert das ZWM bundesweit. Zu den institutionellen Mitgliedern des ZWM zählen Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Förderorganisationen und Unternehmen.

Kontakt: 

Dr. Tina Rudersdorf
Leiterin des Referats Qualitätssicherung, Öffentlichkeitsarbeit, Förderung
Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland
Tel: 0228-37786-28
E-Mail: rudersdorf(at)maxweberstiftung.de

Theo Hafner
Leiter Kommunikation und Interaktion
Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM), Speyer
Tel: 06232-654-411
E-Mail: hafner(at)zwm-speyer.de

Quelle: Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. Speyer (ZWM) / IDW Nachrichten Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Global Themen: Geistes- und Sozialwiss.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger