StartseiteAktuellesNachrichtenMinisterin Schulze: Forschung in Nordrhein-Westfalen profitiert von der Kooperation mit Polen

Ministerin Schulze: Forschung in Nordrhein-Westfalen profitiert von der Kooperation mit Polen

Im Beisein von NRW Wissenschaftsministerin Svenja Schulze unterzeichneten am 04.11. in Lodz Vertreter der Technischen Universitäten Dortmund und Lodz einen Kooperationsvertrag über die engere Zusammenarbeit der umwelt- und verfahrenstechnischen Fakultäten beider Hochschulen.

„Mit den Unterschriften bekommt die langjährige Zusammenarbeit der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Dortmund und Lodz eine neue Qualität. Die Kooperation bedeutet einen neuen Schub für die grenzübergreifende Forschung im Bereich der Umwelttechnik und stärkt den polnisch-deutschen Wissenschaftleraustausch“, betonte die Wissenschaftsministerin.

Die Fakultät für Umwelt- und Prozessverfahrenstechnik der Technischen Universität in Lodz und der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen der Technischen Universität Dortmund werden zukünftig ihre gemeinsame Forschung im Bereich Umwelttechnik intensivieren. Einzelne Forscherinnen und Forscher der beiden Universitäten arbeiten bereits seit mehr als 20 Jahren zusammen. Zugleich sieht der Kooperationsvertrag einen verstärkten Austausch von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern beider Hochschulen vor. Beabsichtigt sind beispielsweise Blockveranstaltungen Dortmunder Professorinnen und Professoren für Doktoranden in Polen sowie Summer Schools für Studierende aus Polen in Dortmund und gemeinsame Forschungsvorhaben beispielsweise im Bereich der Bioethanolherstellung.

Kontakt
Dirk Borhart
Pressesprecher
Tel.: 0211 - 896 - 4790
Fax: 0211 - 896 - 4575
E-Mail: presse(at)miwf.nrw.de

Quelle: Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Polen Themen: Bildung und Hochschulen Umwelt u. Nachhaltigkeit

Eine Initiative vom

Projektträger