StartseiteAktuellesNachrichtenNeue Agentur soll Modernisierung der Forschungsinfrastruktur an indischen Hochschulen finanzieren

Neue Agentur soll Modernisierung der Forschungsinfrastruktur an indischen Hochschulen finanzieren

Berichterstattung weltweit

Staatliche Universitäten in Indien sollen ihre Forschungsinfrastruktur ausbauen und modernisieren. Mit einem neuen Förderinstrument will die Regierung eine Finanzierungslücke schließen, da solche Vorhaben Investitionsvolumina erfordern, welche die Hochschulen aus ihren laufenden Budgets und bestehenden Förderprogrammen nicht bestreiten können.

Die Higher Education Financing Agency (HEFA) wird konstituiert als Zweckgesellschaft (Special Purpose Vehicle) in gemeinsamer Trägerschaft des Ministry of Human Resource Development (MHRD) und der Canara Bank, welche HEFA paritätisch mit einem Eigenkapital von 20 Milliarden Indischen Rupien (INR 2.000 crore; etwa 265 Millionen EUR) ausstatten. Mit diesen Eigenmitteln soll HEFA über den Anleihen- und Kreditmarkt mit einer zehnfachen Hebelung des eingesetzten Kapitals ein Finanzvolumen von etwa 2,65 Milliarden EUR für die Kreditvergabe an die Hochschulen schöpfen.

Die Canara Bank hatte über ein Ausschreibungsverfahren den Zuschlag für die Funktion der Trägerin aus dem Finanzsektor erhalten und wird HEFA als eigene Zweckgesellschaft getrennt von ihrem Finanzgeschäft administrativ verwalten.

Die Kredite sollen an staatliche Hochschulen wie die Indian Institutes of Technology (IITs), Indian Institutes of Management (IIMs) und Indian Institutes of Information Technology (IIITs) für bauliche Maßnahmen und Geräteausstattung vergeben werden, damit sie ihre Forschungsinfrastruktur auf dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik bringen können.

Die Agentur wird im September ihre Arbeit aufnehmen. Das MHRD hat die Hochschulen in einem Schreiben aufgefordert, Projektvorschläge bei HEFA einzureichen, die dann kurzfristig von einem Fachgremium begutachtet werden sollen.

Die Hochschulen müssen zunächst zehn Prozent des Kreditvolumens bei HEFA hinterlegen. Dieser Betrag muss dann für weitere neun Jahre - bis zur Rückzahlung des Kreditnennwertes - geleistet werden. Die Rückzahlung der Kredite müssen die Hochschulen mit eigenen Erträgen z.B. aus Studiengebühren oder aus der Verwertung von Forschungsergebnissen leisten. Die Kredite sind für die Hochschulen zinslos, die Zinskosten werden von der öffentlichen Hand getragen. Die Kredite werden nicht einmalig, sondern nach dem konkretem Finanzierungsbedarf oder Projektfortschritt in Tranchen ausgezahlt.

Darüber hinaus ist geplant, dass die Agentur Mittel aus Fonds zur Gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung (Corporate Social Responsibility funds) von öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen mobilisiert, um diese dann als Zuwendungen (grants) an Hochschulen zu vergeben.

Zum Nachlesen:

Quelle: The Hindu, The Times of India, Government of India, livemint Redaktion: von Miguel Krux Länder / Organisationen: Indien Themen: Bildung und Hochschulen Förderung Infrastruktur Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger