StartseiteAktuellesNachrichtenNeue europäische Internet-Plattform für Wissenschaftspädagogik

Neue europäische Internet-Plattform für Wissenschaftspädagogik

Zur Unterstützung derer, die in der Wissenschaftspädagogik in der EU tätig sind, wurde eine neue mehrsprachige Internet-Plattform gestartet, wo man Materialien, Ressourcen und Erfahrungen austauschen kann. Das Portal mit dem Namen SCIENTIX ("Die Gemeinschaft für naturwissenschaftliche Erziehung in Europa") wurde mit Mitteln aus dem Programm "Wissenschaft in der Gesellschaft" des Siebten Rahmenprogramms (RP7) eingerichtet. Die Initiative wird vom Europäischen Schulnetz (European Schoolnet, EUN) verwaltet, einem Netzwerk, an dem sich 31 europäischen Bildungsministerien beteiligen.

Die Website richtet sich an alle, die mit Wissenschaftspädagogik zu tun haben, zum Beispiel an Lehrer, Forscher, politische Entscheidungsträger, Eltern und Jugendliche. SCIENTIX bietet einen einzigen Zugang zu Lehrmaterial und zu Ergebnissen aus Projekten, die von der Europäischen Union im Laufe des 6. und 7. Rahmenprogramms für Forschung und technologische Entwicklung, des Programms "Lebenslanges Lernen" (Generaldirektion Bildung und Kultur) sowie im Rahmen verschiedener nationaler Initiativen finanziert wurden.

Lehrer finden dort eine reichhaltige Auswahl an Lehrmaterial, das sie für ihren eigenen Unterricht benutzen können. Die Suche ist nach Stichwort, Thema, Sprache und Altersgruppe möglich. Ein wichtiger Punkt ist, dass registrierte Nutzer die Übersetzung einer Ressource in eine beliebige der 23 offiziellen Sprachen der EU anfragen können. Darüber hinaus können Lehrer auch neue Projekte oder Veranstaltungen vorschlagen und ihre Ideen und Erfahrungen mit Kollegen in ganz Europa austauschen.

Politische Entscheidungsträger, Forscher und Projektmanager können hingegen von einer Reihe von Forschungsressourcen und Berichten zu ihrem Arbeitsbereich profitieren. Dank der Forschungsbibliothek von SCIENTIX können sie Hintergrundmaterial finden, dass ihnen bei der Erarbeitung neuer Projekte oder Politikinitiativen hilft.

Außerdem bietet das Portal, das in sechs Sprachen angeboten wird (Spanisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Polnisch), einen Nachrichtendienst und einen Veranstaltungskalender.

SCIENTIX ist mehr als nur ein Internetportal. In nächsten drei Jahren werden in einer Reihe europäischer Länder Workshops stattfinden, die Nutzer helfen sollen, das Portal bestmöglich zu nutzen, und ihnen die Möglichkeit geben werden, andere Leute aus dem Bereich der Wissenschaftspädagogik in Europa zu treffen. Darüber hinaus werden registrierte Nutzer mit einem monatlichen Newsletter neueste Nachrichten aus der Gemeinschaft der Wissenschaftspädagogik erhalten.

"SCIENTIX bietet allen Lehrern naturwissenschaftlicher Fächer und Schülern Zugang zu exzellenten Lehrmaterialien, die in europäischen und nationalen Forschungsprojekten entwickelt wurden", erklärte Máire Geoghegan-Quinn, EU-Kommissarin für Forschung, Innovation und Wissenschaft dazu. "So begeistert das Portal junge Menschen für die Naturwissenschaften und trägt gleichzeitig dazu bei, die in Europa in die wissenschaftliche Bildung investierten Gelder optimal zu nutzen. Das Portal bietet zudem allen, die sich für Wissenschaftspädagogik interessieren, die Möglichkeit zum Informations- und Meinungsaustausch."

Referenz: Gestützt auf Informationen der Europäischen Kommission (IP/10/690) und der SCIENTIX-Website

Quelle: CORDIS Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: EU Themen: Berufs- und Weiterbildung Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger