StartseiteAktuellesNachrichtenNeue internationale Forschungsprojekte im Rahmen des Open Research Area Scheme bewilligt

Neue internationale Forschungsprojekte im Rahmen des Open Research Area Scheme bewilligt

Das Open Research Area Scheme (ORA) hat €15 Millionen für 15 neue Forschungsprojekte bewilligt. In den Projekten bearbeiten Forscherinnen und Forschern in Europa und den Vereinigten Staaten zusammen Fragen rund um das individuelle und soziale Verhalten und ihren Einfluss auf die Politik. Die nationalen Förderorganisationen aus Europa und den USA unterstützen das ORA plus Programm, um durch eine Förderung mit möglichst geringen bürokratischen Hürden die internationale Kooperation in den Sozialwissenschaften zu stärken.

Researchers Funded For Collaborative Projects That Cross Boundaries

€15 million has been awarded to fifteen research projects that will allow academics in Europe and the United States to collaborate on a range of exciting projects that will push the boundaries of our understanding of individual and social behaviour and influence policy.

The grant has come from the Open Research Area Scheme (ORA). National funding organisations from across the continent and the US fund the ORA plus programme in order to strengthen international cooperation in the social sciences. The scheme was set up in order to minimise bureaucratic obstacles and restrictions usually associated with international funding.

This is the third round since the scheme launched in 2010 and the first round with the US as a partner.

Quelle: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Redaktion: von Alexander Bullinger Länder / Organisationen: Niederlande Vereinigtes Königreich (Großbritannien) USA Frankreich Themen: Förderung Geistes- und Sozialwiss.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger