StartseiteAktuellesNachrichtenNeuer Direktor für das Orient-Institut Istanbul

Neuer Direktor für das Orient-Institut Istanbul

Mit dem Hamburger Ordinarius Professor Raoul Motika hat die Stiftung Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland (DGIA) einen renommierten Wissenschaftler als Direktor für das Orient-Institut Istanbul (OII) gewonnnen. Der Islamwissenschaftler und Turkologe wird seine Arbeit am 1. Oktober 2010 in Istanbul aufnehmen.

Das Orient-Institut in Istanbul wurde 1987 von der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft (DMG) als Abteilung des OI Beirut eingerichtet. Nach einer positiven Stellungnahme des Wissenschaftsrats im Jahr 2007 nahm es die Stiftung DGIA zum 1. Januar 2009 als selbständiges Institut in die institutionelle Förderung auf.

Motika, seit Oktober 2006 Lehrstuhlinhaber des Faches Turkologie am Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg, hat sich in seiner wissenschaftlichen Laufbahn häufig auch mit gegenwärtigen Themen, wie zum Beispiel dem EU-Beitritt der Türkei oder den deutsch-türkischen Beziehungen, befasst. Daneben arbeitet er als Fachgutachter unter anderem für die VolkswagenStiftung und die Deutsche Forschungsgemeinschaft und ist Leiter des TürkeiEuropaZentrums Hamburg.

Kontakt
Gesche Schifferdecker M.A.
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Stiftung Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland (DGIA)
Rheinallee 6
53173 Bonn
Tel.: +49 (0)228 - 377 - 8616
Fax: +49 (0)228 - 377 - 8619
E-Mail: schifferdecker(at)stiftung.dgia.de

Quelle: Stiftung Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Türkei sonstige Länder Themen: Geistes- und Sozialwiss.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger