StartseiteAktuellesNachrichtenNeues Forschungs- und Ausbildungszentrum für Pflanzenbiotechnologie an der Skoltech startet mit Unterstützung von Bayer

Neues Forschungs- und Ausbildungszentrum für Pflanzenbiotechnologie an der Skoltech startet mit Unterstützung von Bayer

Berichterstattung weltweit Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

In Übereinstimmung mit dem russischen Föderalen Antimonopoldienst (FAS) stellt das deutsche Chemieunternehmen Bayer 5 Millionen US-Dollar (ca. 4,2 Mio. Euro) für das an der Skoltech angesiedelte Forschungs- und Ausbildungszentrum für Pflanzenbiotechnologie zur Verfügung. Die Mittel werden für die Ausstattung von Laboren bei Skoltech und seinen Partneruniversitäten sowie für die Durchführung von Ausbildungsprogrammen verwendet.

Das russische Skolkovo Institute of Science and Technology (Skoltech) wurde in einer wettbewerbbasierten Auswahl vom Zentrum für Technologietransfer (Centre for Technology Transfer, CTT) als Standort für das neue Forschungs- und Ausbildungszentrum bestimmt. Das Zentrum wurde in Zusammenarbeit mit führenden russischen Agraruniversitäten und Forschungszentren gegründet: Die Moskauer Timirjasew-Agrarakademie, die Staatliche Agraruniversität Belgorod und das Institut für Zytologie und Genetik der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie der Wissenschaften.

Aufgabe des Zentrums ist es, eine nachhaltige Plattform von Weltrang für anwendungsorientierte interdisziplinäre Ausbildung in Pflanzenzüchtung und Biotechnologie zu schaffen. Studierenden soll wertvolles Wissen und praktische Fähigkeiten von russischen und internationalen Expertinnen und Experten, darunter auch führende Biotechnologen von Bayer, vermittelt werden.

Insgesamt hat das Forschungs- und Ausbildungszentrum drei Hauptprogramme (Fortgeschrittene Technologien der Pflanzenzüchtung, Biotechnologie in der Pflanzenzüchtung und Labor-Workshops über Zell- und Molekulartechnologien in der Pflanzenzucht) und drei spezialisierte Programme (Sommerschule Moderne Methoden der Pflanzenzüchtung, Kurse für die Fakultät der landwirtschaftlichen Universitäten zur molekularen Züchtung und Pflanzenbiotechnologie sowie Hands-on Training von Bayer) für die nächsten zwei Jahre geplant.

Seit Dezember hat das Zentrum bereits insgesamt 113 Anmeldungen erhalten. Trotz der pandemiebedingten Einschränkungen konnte im vergangenen Januar das Einsteigermodul, bestehend aus 15 Studierenden, erfolgreich abgeschlossen werden. Die Rekrutierung für die Frühjahrsprogramm ist fast abgeschlossen. Die teilnehmenden Studierenden sind Beschäftigte von privaten Pflanzenzüchtungsunternehmen und öffentlichen Bildungs- und Wissenschaftsorganisationen

Zum Nachlesen

Quelle: Skolkovo Institute of Science and Technology Redaktion: von Sarafina Yamoah, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Deutschland Russland Themen: Berufs- und Weiterbildung Bildung und Hochschulen Infrastruktur Physik. u. chem. Techn.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger