StartseiteAktuellesNachrichtenNeues Webportal zur EU-Afrika Kooperation in Wissenschaft, Technologie und Innovation

Neues Webportal zur EU-Afrika Kooperation in Wissenschaft, Technologie und Innovation

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Das EU-Projekt RINEA stellt heute sein neues Webportal vor. Interessierte Wissenschaftler und Politikverantwortliche aus Europa und Afrika finden hier aktuelle Informationen und Hintergrundwissen zur Wissenschafts- und Forschungskooperation zwischen beiden Regionen.

Das Projekt RINEA wird aus dem aktuellen EU-Forschungsrahmenprogramm "Horizont 2020" finanziert. Es soll inbesondere den "EU-Africa High Level Policy Dialogue (HLPD)" zur Kooperation in Wissenschaft, Technologie und Innovation unterstützen. 

Koordiniert wird RINEA beim DLR Projektträger in Bonn, der auch für die Gestaltung und Pflege des neuen Webportals verantwortlich ist.

Das Portal bietet neben einem Überblick zu aktuellen Ausschreibungen zur EU-Afrika Kooperation, auch Nachrichten und Veranstaltungshinweise zu beiden Regionen. Ergänzt wird der aktuelle Bereich durch Hintergrunddokumente zur europäisch-afrikanischen Kooperation im Wissenschaftbereich.

Zu finden ist das "Africa-EU Science, Technology and Innovation Portal" unter rinea.org, africa-eu-sti-portal.net, und africa-eu-sti-portal.org.

Redaktion: von Stephanie Franke Länder / Organisationen: EU Algerien Burkina Faso Côte d'Ivoire Deutschland Finnland Frankreich Namibia Nigeria Region Westafrika Region Ostafrika Region südliches Afrika Südafrika Vereinigtes Königreich (Großbritannien) Griechenland Portugal Themen: Förderung Innovation sonstiges / Querschnittsaktivitäten Netzwerke Strategie und Rahmenbedingungen Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger