StartseiteAktuellesNachrichtenNorwegen fördert zehn neue Exzellenzzentren

Norwegen fördert zehn neue Exzellenzzentren

Berichterstattung weltweit

Der Norwegische Forschungsrat fördert die Zentren zehn Jahre lang mit jährlich je 15 Millionen NOK (1,6 Mio. EUR), um weltweit führende Forschergruppen in Norwegen zu etablieren.

Bereits zum vierten Mal hat der Norwegische Forschungsrat die Förderung von Exzellenzzentren (Sentre for fremragende forskning, SFF) ausgeschrieben. Insgesamt hatten sich über 150 Forschungsgruppen um die Anerkennung als Exzellenzzentrum beworben; 34 waren in die engere Auswahl gekommen, aus denen eine international besetzte Expertenkommission zehn ausgewählt hat. Die Kriterien hierfür waren zum einen die wissenschaftliche Exzellenz und Qualität der Bewerber, insbesondere im weltweiten Vergleich, zum anderen die Beschäftigung mit einem Forschungsgegenstand, der eine langfristige Förderung erfordert.

Die Zentren erhalten in den kommenden 10 Jahren jeweils Fördermittel von jährlich 15 Millionen NOK, um langfristig koordiniert Forschen zu können und ihre internationale Spitzenposition im jeweiligen Fachbereich auszubauen und zu festigen. Angesiedelt sind die Zentren an den Universitäten in Oslo (5) und Bergen (1), der Norwegian University of Science and Technology NTNU (2), an der Norwegian School of Economics NHH (1) und dem Norwegian Institute of Public Health (1). Thematisch befassen sie sich mit den Bereichen Gesundheit, Physik, Astronomie, Quantentechnologie und menschlichem Verhalten.  

Das Förderprogramm hat sich in Norwegen bereits als Erfolg etabliert: Wissenschaftler der SFFs sind besonders erfolgreich in internationalen Forschungsförderprogramm und konnten bereits Nobelpreisgewinner hervorbringen.

Zum Nachlesen

Quelle: Norwegischer Forschungsrat Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Norwegen Themen: Förderung Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger