StartseiteAktuellesNachrichtenNorwegischer Forschungsrat fördert Impfstoffentwicklung gegen den Rota-Virus

Norwegischer Forschungsrat fördert Impfstoffentwicklung gegen den Rota-Virus

Berichterstattung weltweit

Das Programm des Norwegischen Forschungsrats zur globalen Gesundheits- und Schutzimpfforschung (GLOBVAC) hat die Entwicklung eines Impfstoffes gegen den tödlichen Rota-Virus unterstützt, der verstärkt bei Kindern auftaucht.

Das Produkt, welches am 26. März 2016 auf den Markt gebracht wurde, wurde von indischen Wissenschaftlern entwickelt und soll dem indischen Immunisierungsprogramm hinzugefügt werden. Durch die Festlegung eines niedrigen Preisniveaus soll das Medikament einer Vielzahl an Kindern aus der Dritten Welt zugänglich gemacht werden.

Die Entwicklung des Impfstoffes wurde im Rahmen des GLOBVAC-Programms mit 24 Mio. Norwegischen Kronen (NOK) gefördert.

Zum Nachlesen:

Quelle: The Research Council of Norway Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Norwegen Indien Themen: Förderung Lebenswissenschaften

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger