StartseiteAktuellesNachrichtenNRW.BANK zeigt Förderpotenziale in den wichtigen Märkten Spanien, Italien und Frankreich auf

NRW.BANK zeigt Förderpotenziale in den wichtigen Märkten Spanien, Italien und Frankreich auf

Für deutsche Anbieter von Umwelttechnik und Energieanlagen sowie für Dienstleister der Entsorgungs- und Wasserwirtschaft bestehen zunehmend gute Geschäftsmöglichkeiten auf europäischen Auslandsmärkten. Wie speziell nordrhein-westfälische Unternehmen dabei von regionalen, nationalen und europäischen Fördermitteln profitieren können, stellt die NRW.BANK in gleich drei Veranstaltungen vor.

Die europäischen Märkte für Umwelttechnik und Energiewirtschaft bieten ein erhebliches Zukunftspotenzial mit hoher Wachstumsdynamik. Laut VDMA wird sich der Anteil der erneuerbaren Energien an der europäischen Stromproduktion bis 2030 auf 48 Prozent gegenüber 2007 verdreifachen. Die Europäische Kommission stellt 2007-2013 insgesamt rund 78 Mrd Euro Strukturfondsmittel für Energie-, Umwelt- und Risikoschutz bereit. Deutsche Unternehmen verstärken ihre Präsenz unter anderem auf den italienischen und spanischen Wachstumsmärkten für Energie-, Abfall- und Wasserwirtschaft.

Im Rahmen der Europäischen KMU-Woche, an der 37 europäische Länder teilnehmen, präsentiert die NRW.BANK Markt- und Förderpotenziale im Energie- und Umweltsektor in Spanien, Italien und Frankreich. Detailinformation und Anmeldemöglichkeit finden sich im Internet unter www.nrweuropa.de und www.nrwbank.de/aussenwirtschaftsfoerderung.

Gäste der Veranstaltungen, die am 10. Juni und am 24. Juni in Düsseldorf stattfinden, sind unter anderem Vertreter nationaler und regionaler Wirtschaftsförderinstitutionen aus Andalusien und der Region Rhône-Alpes sowie Auslandsrepräsentanten der Germany Trade and Invest GmbH (GTAI) und der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer Paris (AHK). Auf dem Nationalen Informationstag Ökoinnovation am 31. Mai 2010 informieren ZENIT und die NRW.BANK darüber hinaus über Fördermöglichkeiten und aktuelle Ausschreibungen aus europäischen Umweltprogrammen.

Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. NRW.Europa ist als Teil des Enterprise Europe Network der Europäischen Kommission zentraler Ansprechpartner für alle europarelevanten Fragen insbesondere kleiner und mittlerer Unternehmen in Nordrhein-Westfalen. NRW.Europa wird gemeinsam von der NRW.BANK und der ZENIT GmbH (Konsortialführung) getragen.

Kontakt
Dr. Klaus Bielstein
NRW.BANK
Tel.: 0211 - 91741 - 1846
E-Mail: Klaus.Bielstein(at)nrwbank.de

Quelle: NRW.International Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Spanien Italien Frankreich EU Themen: Umwelt u. Nachhaltigkeit Energie Wirtschaft, Märkte Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger