StartseiteAktuellesNachrichtenPakistan: Hochschulkommission suspendiert Studienprogramme

Pakistan: Hochschulkommission suspendiert Studienprogramme

Berichterstattung weltweit

Die pakistanische Kommission für Hochschulbildung HEC hat beschlossen, 31 Promotions- und 26 Masterstudienprogramme an verschiedenen staatlichen und privaten Hochschulen wegen mangelnder Akkreditierung und Qualität auslaufen zu lassen. Davon sind allein in Punjab 19 Promotions- und 15 Masterstudienprogramme betroffen.

Die Qualitätssicherungsagentur der HEC hat verschiedene Bildungseinrichtungen landesweit untersucht und stellte dabei eine Vielzahl an angebotenen Kursen fest, die nicht von der HEC genehmigt wurden oder nicht die seitens der HEC festgelegten Qualitätsmindestvoraussetzungen erfüllen. Eine Fortführung der Programme soll in der Zukunft unterlassen werden, jedoch wird bereits immatrikulierten Studierenden die Möglichkeit gegeben, ihre Studien zu beenden, nachdem die jeweilige Einrichtung aufgezeigte Mängel in dem Studienprogramm beseitigt hat.

Diese Qualitätsprüfungen sind Teil eines fortlaufenden, auf drei Jahre angelegten Prozesses. Demnach sollen in der nächsten Phase die restlichen Hochschulen und Hochschulprogramme im Land überprüft werden. Aktuell sind bei der HEC 179 Bildungseinrichtungen für die Vergabe von akademischen Titeln zugelassen; davon sind 57 in Punjab verortet. Von diesen wurden bisher 46 Einrichtungen geprüft mit dem Ergebnis, dass die HEC nur an 10 Hochschulen Punjabs nichts auszusetzen hatte.

Zum Nachlesen:

Quelle: The Express Tribute Redaktion: Länder / Organisationen: Pakistan Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger