StartseiteAktuellesNachrichtenPolitische Schwerpunkte der deutschen G7-Präsidentschaft 2022: Bezüge zu Wissenschaft, Forschung und Innovation

Politische Schwerpunkte der deutschen G7-Präsidentschaft 2022: Bezüge zu Wissenschaft, Forschung und Innovation

Berichterstattung weltweit Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Am 21. Januar hat die Bundesregierung in Berlin die politischen Schwerpunkte der deutschen G7-Präsidentschaft vorgestellt. Dabei spielt auch die Zusammenarbeit in Wissenschaft, Forschung und Innovation eine Rolle.

Deutschland hat seit dem 1. Januar 2022 für ein Jahr den Vorsitz in der Gruppe der Sieben (G7) inne. „Fortschritt für eine gerechte Welt“ – so lautet das Ziel, das sich die deutsche G7-Präsidentschaft in ihrem Programm gesetzt hat. Die Präsidentschaft bietet der Bundesregierung die Chance, gemeinsam mit ihren internationalen Partnern zentrale Fragen der multilateralen Zusammenarbeit, den Zusammenhalt in und zwischen Gesellschaften sowie gemeinsame Herausforderungen anzugehen. Sie hat dazu fünf Schwerpunkte definiert.

  • Nachhaltiger Planet
  • Wirtschaftliche Stabilität und Transformation
  • Gesundes Leben
  • Investitionen in eine bessere Zukunft
  • Starkes Miteinander

Das Dokument „Politische Schwerpunkte der deutschen G7-Präsidentschaft 2022“ führt diese aus und greift auch Aspekte zu Wissenschaft, Forschung und Innovation auf.

Die Pläne der Bundesregierung sehen unter anderem die Etablierung einer globalen Allianz für Klimaschutz vor, um in enger Kooperation der G7- Staaten untereinander sowie zielgerichtete Zusammenarbeit mit weiteren internationalen Partnern zur Umsetzung des Übereinkommens von Paris und der Erreichung des 1,5 Grad-Zieles beizutragen. Dazu sollen weitere Fortschritte bei der Forschung zur Bekämpfung des Klimawandels erreicht und Klimaaspekte enger mit der Erreichung der globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung verknüpft werden. Innovation soll die Dekarbonisierung insbesondere in den Sektoren Industrie, Verkehr und Bauen beschleunigen.

Im Schwerpunkt „starkes Miteinander“ will die Bundesregierung mit den G7-Partnern gemeinsam mit Wissenschaft und Forschung geeignete Ansätze und Gegenstrategien zur Eindämmung von Desinformationen entwickeln. Zudem soll die Freiheit und damit auch Integrität und Sicherheit der Wissenschaft und Forschung besser geschützt, die Partizipation der Zivilgesellschaft sichergestellt und die Wissenschaftskommunikation gestärkt werden.

Es sind zahlreiche Treffen von Fachministerinnen und -ministern geplant. Ein Treffen der G7-Wissenschaftsressorts ist nach dem jetzigen Stand für Anfang Juni in Frankfurt oder Berlin vorgesehen. Ende Juni werden sich die Staats- und Regierungschefs in Bad Elmau treffen. Die Bundesregierung betont, dass die G7-Präsidentschaft in einem ganzjährigen Arbeitsprozess ausgestaltet wird, der neben dem Austausch auf Regierungsebene den Dialog mit nicht-staatlichen Akteuren, darunter auch mit den führenden nicht-staatlichen Akteuren aus Wissenschaft und Forschung der G7-Länder (Science7 und Think7) mit einschließt.

Zum Nachlesen

Quelle: G7 Germany 2022 Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: G7 / G20 Themen: Ethik, Recht, Gesellschaft Innovation Strategie und Rahmenbedingungen Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Flaggen der G7-Länder

Eine Initiative vom

Projektträger