StartseiteAktuellesNachrichtenQS-Hochschulranking 2021 vorgestellt

QS-Hochschulranking 2021 vorgestellt

Berichterstattung weltweit

Im neunten Jahr in Folge belegt das Massachusetts Institute of Technology (MIT) den ersten Platz. Beste deutsche Universität ist die TU München auf Rang 50.

Das QS World University Ranking des britischen Dienstleisters Quacquarelli Symonds ist ein weltweites Hochschulranking, das seit dem Jahr 2004 durchführt wird. Weltweit wurden für das aktuelle Ranking 1.029 Universitäten verglichen. Dazu führt QS Umfragen in Wissenschaft und Unternehmen zur Qualität der Universitäten durch. Außerdem ermittelt der Dienstleister Anzahl und Zitierhäufigkeit von Studien, das Betreuungsverhältnis zwischen Lehrenden und Studierenden sowie den Anteil internationaler Studierender und Mitarbeiter.

Wie in den vergangen Jahren dominieren Universitäten aus den USA und Großbritannien die Spitzengruppe, die insgesamt 27 bzw. 18 Mal in den Top 100 vertreten sind. Die ersten vier Plätze belegen US-amerikanische Hochschuleinrichtungen: das Massachusetts Institute of Technology (MIT), die Stanford University und die Harvard University bilden wie im Vorjahr die Top 3, zusätzlich rückte das California Institute of Technology (Caltech) auf Rang vier vor. Die University of Oxford rutschte auf Platz fünf ab, bleibt aber weiterhin die beste Universität Großbritanniens. Als einzige Universität außerhalb der USA und Großbritanniens schaffte es wie im Vorjahr die ETH Zürich (Rang 6) in die Top 10.

Deutschland ist mit insgesamt 45 Universitäten im Ranking vertreten. Am besten platziert ist die TU München auf Rang 50 (QS-Ranking 2020 Rang 55). Ebenfalls in den Top 100 vertreten sind die Ludwig-Maximilians Universität München und die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg auf den Plätzen 63 und 64.

Quelle: QS World University Ranking Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Global Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger