StartseiteAktuellesNachrichtenQS World University 2017: Rangliste nach Fachbereichen

QS World University 2017: Rangliste nach Fachbereichen

Berichterstattung weltweit

Die Verbesserung der asiatischen Länder hat sich zum ersten Mal im weltweiten QS-Universitätenranking nach Fachrichtungen, das am 28.02.2018 veröffentlicht wurde, verlangsamt. Auch die Dominanz der Universitäten der Vereinigten Staaten hat nachgelassen.

Den Ergebnissen in der achten Ausgabe des QS World University Ranking by Subject zufolge verlangsamt sich die Verbesserung der asiatischen Universitäten zum ersten Mal. Die Dominanz der US-amerikanischen Universitäten nimmt weiter ab. Universitäten aus Großbritannien, China, der Schweiz und Australien verbesserten ihre Positionen, die französischen Universitäten hingegen fielen stärker zurück als die Hochschulen jedes anderen europäischen Landes.

Unter den Universitäten ist die Harvard-Universität mit Platzierungen auf Rang eins in 14 Fächern führend, dahinter folgen das Massachusetts Institute of Technology (MIT) mit zwölf Rang-1-Platzierungen und die Universität Oxford mit vier. Die Universität von Cambridge hat jedoch mehr Plätze belegt als jede andere Einrichtung (37), gefolgt von der Universität von Oxford (35), der Universität von Kalifornien, Berkeley (34), der Harvard Universität (34), der Stanford Universität (32 ), MIT (24), University of California, Los Angeles (UCLA) (14), London School of Economics und Political Science (13), National University of Singapore (11) und Yale University (11).

Zum Nachlesen

Quelle: World University News Redaktion: Länder / Organisationen: Global Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger