StartseiteAktuellesNachrichtenSchweden unterstützt Doktorandenausbildung in Äthiopien

Schweden unterstützt Doktorandenausbildung in Äthiopien

Berichterstattung weltweit

Schwedische Agentur für internationale Entwicklungszusammenarbeit SIDA und Universität in Addis Abeba AAU unterzeichnen Abkommen zur Förderung der Doktorandenausbildung

Anfang Juli unterzeichneten der schwedische Botschafter in Äthiopien und der Präsident der AAU das Abkommen. Dieses sieht für den Zeitraum von 2018 bis 2023 eine jährliche Förderung von umgerechnet 4,5 Millionen USD vor und beläuft sich auf ein Gesamtvolumen von 22,5 Millionen USD. Es umfasst die akademische Zusammenarbeit in den Bereichen Biotechnologie, Elektrotechnik, Bildung sowie Wirtschaftswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre.

Mit den Mitteln unterstützt Schweden insgesamt 100 Promovierende an der äthiopischen Universität mit Vollzeitstipendien und fördert drüber hinaus den Aufbau von Kapazitäten, Infrastruktur, die Etablierung von Prozessen zur Qualitätssicherung und den Wissenstransfer in die Industrie. Des Weiteren wird der Aufenthalt von etwa 60 internationalen Gastwissenschaftlern an der AAU gefördert, welche die Doktorandenausbildung vor Ort unterstützen sollen. Der größte Teil der Fördersumme ist für Kooperationen mit schwedischen Einrichtungen und Universitäten bestimmt. Rund 16 Millionen USD fließen in die Zusammenarbeit der AAU mit der Universität Göteborg, der Jönköping Universität, der schwedischen Universität für Agrarwissenschaften, der Technischen Hochschule Chalmers und der Königlichen Technischen Hochschule KTH in Stockholm.

Neben Äthiopien unterhält Schweden ähnliche Programme mit Uganda, Ruanda, Mosambik und Tansania. Insgesamt beläuft sich die schwedische Forschungsförderung in Ländern mit geringen Einkommen auf jährlich 113 Millionen USD. Ziel der Programme ist die dauerhafte Bekämpfung von Armut und sozialer Ungleichheit.

Zum Nachlesen

Quelle: University World News Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Äthiopien Schweden Themen: Bildung und Hochschulen Fachkräfte Förderung sonstiges / Querschnittsaktivitäten

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger