StartseiteAktuellesNachrichtenSchweiz: Bundesrat lanciert drei nationale Forschungsprogramme

Schweiz: Bundesrat lanciert drei nationale Forschungsprogramme

Ende Juni lancierte der schweizerische Bundesrat die drei Nationalen Forschungsprogramme (NFP) „Gesundheitsversorgung“, „Antimikrobielle Resistenz“ und „Big Data“. Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) wird mit der Durchführung dieser Programme beauftragt. Aus den drei NFP werden wichtige Beiträge für das Gesundheitswesen und den Umgang mit Daten erwartet.

Die Forschungsdauer der drei Programme beträgt fünf Jahre, das Budget beläuft sich auf insgesamt 65 Mio. Franken. Davon entfallen jeweils 20 Millionen Schweizer Franken auf die NFP „Gesundheitsversorgung“ und „Antimikrobielle Resistenz“ sowie 25 Millionen Schweizer Franken auf das NFP „Big Data

Die Nationalen Forschungsprogramme dienen der Erarbeitung von Orientierungs- und Handlungswissen zur Lösung aktueller Probleme von Gesellschaft und Wirtschaft. NFP werden nach jeweils rund fünfjähriger Laufzeit abgeschlossen.

Gemäss Forschungs- und Innovationsförderungsgesetz entscheidet der Bundesrat periodisch über die Durchführung und den Finanzrahmen von Nationalen Forschungsprogrammen. Der Themenwahlprozess erfolgt bottom-up, indem interessierte Kreise beim Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation Vorschläge einreichen können. Die wissenschaftliche Machbarkeitsprüfung erfolgt durch den Schweizerischen Nationalfonds.

Zum vollständigen Artikel (Medienmitteilung des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung vom 24.06.15):
https://www.wbf.admin.ch/de/aktuell/medieninformationen/medienmitteilungen/medienmitteilungen-2015/?tx_rsspicker_pi_list[oid]=57831&tx_rsspicker_pi_list[view]=single

Kontakt:

Dr. Nicole Schaad
SBFI
Leiterin Ressort Forschung, Abteilung Nationale Forschung und Innovation
Tel.: +41 58 463 59 85
E-Mail: nicole.schaad(at)sbfi.admin.ch

Quelle: Eidgenössisches Department für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) Redaktion: von Alexander Bullinger Länder / Organisationen: Schweiz Themen: Förderung Information u. Kommunikation Lebenswissenschaften

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger