StartseiteAktuellesNachrichtenSchweizer Bundesrat will Grundkompetenzen am Arbeitsplatz stärken

Schweizer Bundesrat will Grundkompetenzen am Arbeitsplatz stärken

Berichterstattung weltweit

Aufgrund der veränderten Anforderungen an Mitarbeitende durch Digitalisierung, Automatisierung und neuer Organisationsprozesse hat der Schweizer Bundesrat einen Förderschwerpunkt zur Stärkung von Grundkompetenzen am Arbeitsplatz beschlossen.

Mit dem Förderschwerpunkt Grundkompetenzen am Arbeitsplatz hat der Bundesrat eine Maßnahme verabschiedet, die im Rahmen der Fachkräfteinitiative entstanden ist. Ziel des Förderschwerpunktes ist es, Arbeitnehmenden zentrale Grundkompetenzen zu vermitteln, die es ihnen erlauben, mit den sich stetig verändernden Anforderungen der Arbeitswelt Schritt zu halten. In Kursen, die auf die konkreten Anforderungen des Arbeitsplatzes abgestimmt sind, sollen sich Arbeitnehmende beispielsweise grundlegende Kompetenzen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien, der Sprache oder der Alltagsmathematik aneignen, die es ihnen erlauben, Arbeitsrapporte elektronisch auszufüllen, Messungen und Produktcodes zu protokollieren, Berechnungen und Umrechnungen vorzunehmen, Dosierungsanweisungen zu befolgen oder den Computer für einfache Bedienungen zu nutzen.

Mit dem Förderschwerpunkt will der Bundesrat Betriebe ansprechen, die ihre Mitarbeitenden  für künftige Herausforderungen am Arbeitsplatz besser qualifizieren möchten. Vorgesehen sind definierte Pauschalen zur Finanzierung von maßgeschneiderten Kursen im Bereich Grundkompetenzen, die auf die konkreten Anforderungen am Arbeitsplatz zugeschnitten sind.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung auf der Webseite des Schweizer Bundesrats

Quelle: Pressemitteilung des Schweizer Bundesrats Redaktion: Länder / Organisationen: Schweiz Themen: Berufs- und Weiterbildung Information u. Kommunikation Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger