StartseiteAktuellesNachrichtenSchweizerischer Nationalfonds will Forschenden befristeten Ersatz für ERC-Förderungsinstrumente bieten

Schweizerischer Nationalfonds will Forschenden befristeten Ersatz für ERC-Förderungsinstrumente bieten

Forschende, die sich zur Zeit aufgrund der Annahme der Masseneinwanderungsinitiative nicht mehr beim Europäischen Forschungsrat für ERC Grants an einer Schweizer Forschungsinstitution bewerben dürfen, sollen dies im Rahmen einer Übergangsmassnahme im Jahr 2014 beim Schweizerischen Nationalfonds (SNF) tun können. Ziel ist es, den Forschungsstandort Schweiz zu erhalten.

Seit dem 26. Februar und bis auf weiteres können Forschende in der Schweiz beim European Research Council (ERC) keine Gesuche mehr für ERC Grants einreichen. Der Grund für diesen momentanen Ausschluss geht auf die Annahme der Masseneinwanderungsinitiative am 9. Februar 2014 zurück. Auch Gesuche von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland, die in der Schweiz forschen wollen, werden vom ERC nicht mehr akzeptiert. Als Erstes davon betroffen ist die Ausschreibung für ERC Starting Grants mit Eingabetermin 25. März 2014.

Gegen eine Schwächung des Forschungsplatzes Schweiz

Die hohe Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit und die Internationalität von Forschung und Innovation in der Schweiz müssen mit anderen Mitteln erhalten werden, bis eine politische Lösung mit der EU gefunden werden kann. Im Sinne der vom Bundesrat am vergangenen Freitag angekündigten Absicht und in Abstimmung mit dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) will der SNF im Rahmen einer Übergangsmassnahme ein befristetes Förderungsinstrument schaffen.

Dieses entspricht bezüglich Zielen, Art und Ausstattung den ERC Förderungsinstrumenten der Starting Grants und der Consolidator Grants. Über das dritte ERC-Instrument, die Advanced Grants, wird zu einem späteren Zeitpunkt in Abstimmung mit dem SBFI entschieden werden. Die Ausschreibungen für dieses befristete Förderungsinstrument richten sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in der Schweiz forschen oder mit Institutionen in der Schweiz diesbezüglich verhandeln.

Ursprüngliche Eingabetermine werden beibehalten

Der SNF wird das Instrument, die Evaluationsverfahren und administrativen Abläufe in den nächsten Wochen aufbauen. Die ursprünglichen Eingabetermine des ERC für Starting Grants (25. März) und Consolidator Grants (20. Mai) werden beibehalten.

Forschende, die ein Forschungsprojekt in der Schweiz planen und dazu einen ERC Starting Grant beantragen wollten, können ihr Gesuch zwischen dem 15. März und dem 25. März 2014 beim SNF über die elektronische Plattform mySNF einreichen. ERC-Gesuche können ohne grössere inhaltliche oder formelle Anpassungen eingereicht werden. Interessierten Forschenden wird empfohlen, so schnell wie möglich ein Benutzerkonto für mySNF anzufordern.

Genauere Informationen zur Gesuchseinreichung werden bis zum 14. März 2014 auf der Webseite des SNF publiziert. Informationen zum Consolidator Grant folgen so bald wie möglich.

Generelle Informationen zum Stand der Beteiligung der Schweiz an Horizont 2020 sind auf dem Factsheet des SBFI ersichtlich.

Quelle: Schweizerischer Nationalfonds SNF / IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: EU Schweiz Themen: Strategie und Rahmenbedingungen Förderung

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger