StartseiteAktuellesNachrichtenSolarenergie: Kanada auf dem Vormarsch

Solarenergie: Kanada auf dem Vormarsch

Wenn am Mittwoch, den 4. Juni, die Internationale Fachmesse für Solarwirtschaft (Intersolar Europe) in München eröffnet, sind auch Unternehmen aus Kanada dabei. Im kanadischen Pavillon in Halle C3.319 präsentieren die Kanadier ihr Marktpotenzial: Das zweitgrößte Land der Welt hat jährlich die fünfthöchste Sonneneinstrahlung der Welt. Zwischen 3,3 bis 6,7 Kilowatt strahlt unser Zentralgestirn im Schnitt pro Quadratmeter auf kanadischen Boden.

Vorreiter ist vor allem die Provinz Ontario. 99 Prozent der inzwischen mehr als 1 GW an Photovoltaik-Leistung sind hier installiert. Im gesamten Land soll bis Ende 2015 die 2 GW-Marke erreicht sein. Eine Studie des Beratungsunternehmens ClearSky Advisors' ging 2013 sogar davon aus, dass bis 2018 rund 3,5 GW PV-Leistung in Kanada zur Verfügung stünden.

Im Vergleich zu Deutschland mag diese Leistung noch gering erscheinen, denn Deutschland verfügt schon heute über eine PV-Nennleistung von 36 GM (die jedoch deutlichen Schwankungen unterliegt. So lag laut dem Solartechnikhersteller SMA die relative PV-Leistung am 3. Juni um 9 Uhr beispielsweise bei 10,7 GW). Aber Kanada holt auf.

Alberta beispielsweise setzt inzwischen auf Erneuerbare Energien. Auch der kanadische Solarverband hat seine Empfehlungen für die Neuausrichtung der Energieversorgung Albertas abgegeben.

Wenn Interesse an der kanadischen Solarbranche besteht, kann man sich auf der Intersolar Europe informieren oder sich an die AHK Montréal wenden, die unter anderem deutsche Firmen beim Markteintritt in Kanada unterstützt: http://kanada.ahk.de/kontakt/

Quelle: Deutsch-Kanadische Industrie- und Handelskammer Redaktion: von Alexander Bullinger Länder / Organisationen: Kanada Themen: Energie Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger