StartseiteAktuellesNachrichtenSpanische Regierung veröffentlicht KI-Landkarte

Spanische Regierung veröffentlicht KI-Landkarte

Berichterstattung weltweit

Die Karte führt öffentliche und privatwirtschaftliche Einrichtungen auf, die im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) forschen und arbeiten.

Die spanische Regierung hat eine KI-Landkarte für Spanien veröffentlicht. Darauf werden Institutionen der öffentlichen Verwaltung, Unternehmen, Hochschulen und Non-profit-Organisationen aufgeführt, die KI-Technologien erforschen, entwickeln, nutzen oder entsprechende Dienstleistungen erbringen. Derzeit umfasst die Karte 154 Einrichtungen und deren Kompetenzen; sie soll laufend aktualisiert werden. Die größten Organisationen mit mehr als 200 Angestellten sitzen demnach in den Städten Madrid, Barcelona und Bilbao.

Die Landkarte soll als Instrument genutzt werden, um in KI-Technologien Synergien zwischen spanischen Einrichtungen zu fördern sowie europäische und internationale Kooperationen in diesem Bereich zu erleichtern. Sie wurde im Rahmen der Strategie für Forschung, Entwicklung und Innovation im Bereich der Künstlichen Intelligenz entwickelt, die von der spanischen Regierung Anfang März ausgerufen wurde, und wird Teil der nationalen KI-Strategie Spaniens sein, die im Januar 2020 veröffentlicht werden soll. Die Erstellung erfolgte durch eine interministerielle Arbeitsgruppe unter Federführung des spanischen Ministeriums für Wissenschaft, Innovation und Universitäten in Zusammenarbeit mit der Spanischen Stiftung für Wissenschaft und Technologie (FECYT).

Zum Nachlesen

Quelle: Science|Business / Spanisches Ministerium für Wissenschaft, Innovation und Universitäten Redaktion: von Alexander Bullinger, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Spanien Themen: Information u. Kommunikation Strategie und Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger