StartseiteAktuellesNachrichtenSpenden für den wissenschaftlichen Austausch mit Japan

Spenden für den wissenschaftlichen Austausch mit Japan

Zwei Monate sind nach dem großen Erdbeben am 11. März in Ostjapan vergangen. Die Schäden verursacht durch den Tsunami sind immens, die Folgen der Reaktorkatastrophe nicht absehbar.

Wir verfolgen die Geschehnisse in Japan weiterhin mit großer Anteilnahme. Es erreichen uns immer wieder Anfragen von Wissenschaftlern, die angesichts dieser Katastrophe ihre Unterstützung und Hilfe in verschiedenster Form anbieten.

Unter dem Stichwort "Spenden Japan Erdbeben" nehmen wir Spenden auf folgendem Konto entgegen:

Kontoinhaber: Dt. Ges. der JSPS-Stipendiaten e.V.
Kontonummer: 2896508
Badische Beamtenbank Karlsruhe, BLZ 660 908 00

Das Bundesministerium der Finanzen hat mit einem Erlass die Hilfen für Japan vereinfacht. Nähere Informationen finden Sie auf www.bundesfinanzministerium.de.
Sollten Sie trotzdem eine Spendenquittung benötigen, wenden Sie sich dazu bitte an den Schatzmeister, Dr. Arnulf Jäger-Waldau, schatzmeister(at)jsps-club.de.

Der Vorstand der Deutschen Gesellschaft der JSPS-Stipendiaten e.V. trägt dafür Sorge, dass die Spenden für den Aufbau und Erhalt des wissenschaftlichen Austausches mit betroffenen Wissenschaftlern in Japan eingesetzt werden. Über die konkrete Verwendung der gespendeten Beträge wird der Vorstand informieren.
Bei Rückfragen zum Spendenaufruf wenden Sie sich bitte an spenden(at)jsps-club.de.

Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie Kollegen und am Austausch mit Japan interessierte Wissenschaftler in Ihrem Umfeld über diese Unterstützungsmöglichkeit informieren.

Für Ihre Mithilfe herzlichen Dank!
Der Vorstand

Die Deutsche Gesellschaft der JSPS-Stipendiaten e.V.
Ehemalige deutsche JSPS-Stipendiaten haben 1995 die Deutsche Gesellschaft der JSPS-Stipendiaten e.V. gegründet, das weltweit erste Netzwerk von Stipendiaten der JSPS. Entsprechend seinem Satzungszweck unterstützt der Verein mit zahlreichen Aktivitäten den wissenschaftlichen Austausch zwischen dem deutschsprachigen Raum und Japan. Der Verein zählt derzeit rund 300 Mitglieder aus allen Fachbereichen.

Weitere Informationen:
www.jsps-club.de

Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Japan Themen:

Eine Initiative vom

Projektträger