StartseiteAktuellesNachrichtenStart des Instituts für Technologische Forschung "SystemX"

Start des Instituts für Technologische Forschung "SystemX"

Im Rahmen des Programms ″Zukunftsinvestitionen″ hatte die französische Regierung 2011 zu einem Wettbewerb von Forschungseinrichtungen im Bereich hoch innovativer Technologiekonzepte aufgerufen. Die erfolgreichsten Einrichtungen werden zum ″Institut für Technologische Forschung″ (IRT) ernannt. SystemX ist bereits das fünfte IRT, das in die operationelle Phase eintritt. Es wird mit insgesamt 130 Millionen Euro gefördert.

SystemX ist auf dem Campus Paris-Saclay angesiedelt und soll das innovative Ökosystem und die technologische Forschung dieses Standorts stärken. Das IRT beschäftigt sich mit digitaler Systemtechnik; einem strategisch wichtigen Bereich, der in allen Wirtschaftsbereichen zur Anwendung kommt: Energie, Verkehr und Mobilität, IKT, Sicherheit, Gesundheit, etc.

Zahlreiche öffentliche und industrielle Partner werden im Rahmen des IRT SystemX zusammenarbeiten. Zu den Partnern der öffentlichen Forschung gehören das INRIA (französisches Forschungsinstitut für Informatik und Automatik), das Institut Telecom, die Universitäten Paris-Saclay und Versailles-Saint-Quentin, die Ecole supérieure d'électricité, die Ecole centrale de Paris, die Ecole polytechnique und die Mines ParisTech. Die Industriepartner, die sowohl Großkonzerne als auch KMU umfassen, werden in den kommenden drei Jahren 30 Millionen Euro in dieses Projekt investieren.

Redakteurin: Elodie Parisot, elodie.parisot(at)diplomatie.gouv.fr

Quelle: Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der BRD / IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Frankreich Themen: Infrastruktur

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger