StartseiteAktuellesNachrichtenStart für ersten deutsch-israelischen Cybersicherheits-Accelerator

Start für ersten deutsch-israelischen Cybersicherheits-Accelerator

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT und die Hebräische Universität Jerusalem HUJI haben gemeinsam am 2. November in Jerusalem den Hessisch-Israelischen Partnership Accelerator HIPA für Cybersicherheit gestartet.

HIPA ist der erste rein auf Cybersicherheit ausgerichtete Startup-Beschleuniger in Deutschland und Israel: Über drei Monate hinweg entwickeln junge deutsche und israelische Cybersicherheitsexpertinnen und -experten in gemischten Teams Lösungen für aktuelle Cybersicherheitsherausforderungen. Das Programm richtet sich an junge Cybersicherheitstalente in den beiden Ländern und beginnt mit einer Präsenzwoche in Jerusalem. Anschließend forschen und entwickeln die Teilnehmer in ihren jeweiligen Ländern mehrere Wochen als verteilte Teams. Das Programm endet mit einer Präsenzwoche in Darmstadt und einer Abschlussveranstaltung in der Hessischen Landesvertretung in Berlin, wo der erste Durchgang Anfang Januar 2018 seine Ergebnisse vorstellen wird. 

Ziel von HIPA ist die Verbesserung der Erfolgschancen von Cybersicherheits-Start-ups. Um dies zu erreichen, beschäftigen sich die teilnehmenden Cybersicherheitstalente mit realen Fragestellungen aus Wirtschaft und Gesellschaft. Diese Herausforderungen werden in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie ausgewählt und repräsentieren aktuelle und akute Sicherheitsprobleme, deren Lösung unmittelbar zu marktfähigen Produkten und Dienstleistungen führen kann. Die Teilnehmer erhalten intensives fachliches und methodisches Training und Mentoring und lernen, wie man die unterschiedlichen Herangehensweisen in Deutschland und Israel erfolgreich kombinieren und gemeinsam nutzen kann. Durch Veranstaltungen wie das Kick-off in Jerusalem und die Abschlussveranstaltung in Berlin werden die Teilnehmer mit der Start-up Szene in Israel und Deutschland, mit der Politik und mit den Cybersicherheitsexperten beider Länder vernetzt.

HIPA wird unterstützt von den Industriepartnern Allianz und Cisco, die sich an ausgewählten Forschungsaktivitäten beteiligen. Getragen wird HIPA vom Fraunhofer SIT in Darmstadt und dem Fraunhofer-Projektzentrum für Cybersicherheit (Fraunhofer SIT/IL) in Jerusalem. Das Israeli National Cyber Directorate und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie sind assoziierte Partner von Fraunhofer SIT/IL.

Quelle: Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT / IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Israel Themen: Sicherheitsforschung Information u. Kommunikation Förderung Wirtschaft, Märkte

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger