StartseiteAktuellesNachrichtenStudiengang der ESB Business School mit dem FIBAA-Premium-Siegel versehen

Studiengang der ESB Business School mit dem FIBAA-Premium-Siegel versehen

Die FIBAA-Akkreditierungskommission für Programme hat in ihrer Sitzung am 29. November 2013 in Bonn beschlossen, dem Bachelor-Studiengang ‚International Management Double Degree‘ (Bachelor of Science) der ESB Business School der Hochschule Reutlingen das FIBAA-Premium-Siegel für seine exzellente Qualität zu verleihen.

Die Übergabe des FIBAA-Premium-Siegels an Professor Ottmar Schneck, Dekan der ESB Business School, fand am 02. Dezember in Reutlingen statt. Bei der Verleihung fand Daisuke Motoki, Geschäftsführer der FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation), lobende Worte über die Gestaltung und Inhalte des Bachelor of Science (B.Sc.) International Management Double Degree: "Auf vielen Ebenen hat die ESB die Erwartungen übertroffen".

Die Positionierung des Bachelor-Studienganges auf dem Bildungsmarkt und seine Inhalte sind in hohem Maße geeignet, die angestrebten Lernziele und Qualifikationen zu erreichen. "Insbesondere die geradezu perfekte Zusammenarbeit zwischen der ESB Business School und ihren Partnerhochschulen im Rahmen dieses Double Degrees hat die Gutachterinnen und Gutachter sehr beeindruckt", hebt Motoki hervor.

Die regelmäßige Abstimmung des Curriculums zwischen den zwölf Partnerhochschulen, der intensive Dozentenaustausch sowie die exzellente Betreuung der Studierenden durch das Lehrpersonal machen deutlich, dass die zahlreichen Möglichkeiten zum Double Degree zum großen Vorteil der Studierenden sind und damit in herausragendem Maße ihrer Berufsbefähigung auf dem internationalen Arbeitsmarkt dienen. Die ESB ist eine der führenden internationalen Business Schools in Deutschland und eine der ersten staatlichen Bildungseinrichtungen, die bereits vor 40 Jahren integrierte internationale Abschlüsse angeboten hat.

"Unser Konzept ist aufgegangen", freut sich Professor Schneck über die Auszeichnung. Im Akkreditierungsverfahren wurden alle 78 Qualitätsanforderungen erfüllt, 25 davon wurden übertroffen und 19 haben die Gutachterinnen und Gutachter sogar mit ‚Exzellent‘ bewertet. "Dass die FIBAA uns für unser Double Degree ihr Premium-Siegel vergeben hat, empfinden wir durchaus als einen Grund zu feiern. Wir sind stolz darauf!", so Professor Schneck. 

Mit ihrem Premium-Siegel möchte die FIBAA Studienprogramme aus der Masse hervorheben, die sich in der Praxis bewährt haben und durch herausragende Leistungen aus eigenem Ansporn auszeichnen. Damit wird zukünftigen, gegenwärtigen und ehemaligen Studierenden sowie dem Arbeitsmarkt verlässliche Informationen über die außerordentlich gute Qualität der Programme gegeben. "Auch für uns ist die Vergabe vom Premium-Siegel immer mit stolzen Gefühlen verbunden, da es uns Bestätigung gibt, dass wir mit der Entwicklung dieses Siegels einen richtigen Schritt getan haben", betont Motoki das Streben der FIBAA nach qualitätsvollen Studienprogrammen und Transparenz im internationalen Hochschulbereich.  

Quelle: FIBAA - Foundation for International Business Administration Accreditation Redaktion: von DLR PT Länder / Organisationen: Global Deutschland Themen: Bildung und Hochschulen

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger