StartseiteAktuellesNachrichtenSüdafrika baut Kooperationen mit Norwegen und Kenia in den Bereichen Bildung, Forschung und Technologie aus

Südafrika baut Kooperationen mit Norwegen und Kenia in den Bereichen Bildung, Forschung und Technologie aus

Berichterstattung weltweit

Das südafrikanische Ministerium für Wissenschaft und Technologie hat mit norwegischen Partnern eine neue gemeinsame Roadmap erstellt und einen Forschungsgipfel mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Kenia veranstaltet. Damit soll die Zusammenarbeit mit beiden Ländern intensiviert werden.

Zusammen mit dem Norwegischem Forschungsrat und der Norwegischen Akademie für internationale Kooperation und Qualitätssteigerung in der Hochschulbildung hat Südafrika eine neue Roadmap für die gemeinsame Forschung verabschiedet. Darin werden sowohl bereits bestehende Vorhaben aufgeführt – etwa das South Africa-Norway Cooperation on Ocean Research programme (SANOCEAN) und die Förderung südafrikanischer Partner durch die International Partnerships for Excellent Education programme (INTPART) –, als auch neue Kooperationen vereinbart.

Als zentrale gemeinsame Herausforderungen wurden der Klimawandel, die Verschmutzung der Ozeane, das Abschmelzen der Polkappen sowie die Themen Gesundheit und Energie identifiziert. Südafrika gehört zu den wenigen Staaten außerhalb Europas, die als strategischer Partner im Programm Horizont 2020 geführt werden. Gemeinsame Bewerbungen von südafrikanischen und norwegischen Partnern verfügen über eine vergleichsweise hohe Erfolgsquote von 35 Prozent.

Darüber hinaus hat am 23. November in Pretoria ein Treffen von Forscherinnen und Forschern aus Südafrika und Kenia stattgefunden. Ziel war die Intensivierung der Kooperationen in den Bereichen Wissenschaft und Technologie; konkret planen beide Länder die Implementierung eines gemeinsamen Aktionsplans für Biowissenschaften, Weltraumwissenschaften (insbesondere durch das Square Kilometre Array), Mathematik und erneuerbare Energien, der im März 2019 verabschiedet werden soll. Ferner strebt das südafrikanische Ministerium für Wissenschaft und Technologie an, ein Programm für junge Technologieunternehmer zu entwickeln, um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei technologischen Innovationen zu unterstützen.

Zum Nachlesen

Quelle: The Research Council of Norway / South African Department of Science and Technology Redaktion: von Alexander Bullinger, VDI TZ GmbH Länder / Organisationen: Kenia Südafrika Norwegen Themen: Strategie und Rahmenbedingungen Umwelt u. Nachhaltigkeit Lebenswissenschaften Innovation Physik. u. chem. Techn.

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger