StartseiteAktuellesNachrichtenSyngenta investiert in neue Einrichtung zur genetischen Forschung in den USA

Syngenta investiert in neue Einrichtung zur genetischen Forschung in den USA

Syngenta hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen den Bau einer neuen, hochmodernen Biotech-Forschungseinrichtung neben seinem bestehenden Forschungscampus in Research Triangle Park, North Carolina (USA) plant. Im Mittelpunkt des Investitionsvorhabens in Höhe von USD 71 Millionen, dessen Beginn im Juni 2011 vorgesehen ist, steht die Entdeckung und Entwicklung neuer ertragssteigernder Traits, um Landwirten auf der ganzen Welt innovative Lösungen zu bieten.

„Diese Investition unterstreicht unser Engagement in Forschung und Entwicklung sowie unser Bestreben, führend in der pflanzengenetischen Forschung zu bleiben“, sagte Sandro Aruffo, Head of Research and Development bei Syngenta. „Die fortschrittlichen Technologien, die in dieser neuen Einrichtung zum Einsatz kommen, werden unsere F&E-Anstrengungen beschleunigen, um ertragssteigernde Traits zu entwickeln, die die Nutzpflanzen widerstandsfähiger gegenüber komplexen umweltbezogenen Herausforderungen machen.“

Aufbauend auf den jüngsten erfolgreichen Markteinführungen von Agrisure Viptera™, Agrisure Artesian™ und Enogen™, wird sich die Forschung an diesem Standort auf Traits konzentrieren, die Klimaschwankungen besser tolerieren, pflanzliche Stressfaktoren wie Trockenheit bewältigen sowie die Produktivität und Leistungsfähigkeit der Pflanzen verbessern. Derzeit liegt der Schwerpunkt der Forschungstätigkeiten auf Mais und Soja; er soll auf weitere Nutzpflanzen wie Zuckerrohr, Getreide, Reis und Gemüse ausgedehnt werden.

Der Standortausbau wird Forschungslabors und spezielle Einrichtungen zum Wachstum der Pflanzen umfassen, wie zum Beispiel klimagesteuerte Gewächshäuser und Präzisionsklimakammern. Sie werden voraussichtlich in der zweiten Hälfte 2012 vollständig in Betrieb genommen werden.

Quelle: Syngenta Redaktion: Länder / Organisationen: USA Themen: Netzwerke Lebenswissenschaften

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger