StartseiteAktuellesNachrichtenTechnische Hochschule Köln: NRW-Programm fördert Projekt zu Wassermanagement in Afrika

Technische Hochschule Köln: NRW-Programm fördert Projekt zu Wassermanagement in Afrika

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Das Projekt wird ab Mitte 2017 durch das Programm „FH Zeit für Forschung“ des Landes Nordrhein-Westfalen für drei Jahre gefördert.

Im Projekt "WaterSec - Water Security and Climate Extremes - Bringing Big Data to Action" entwickelt Prof. Dr. Lars Ribbe, Leiter des Instituts für Technologie- und Ressourcenmanagement in den Tropen und Subtropen (ITT), Vorhersagemodelle für besonders von Wasserknappheit betroffene Länder unter Einbeziehung von Fernerkundungsdaten. In zwei Pilotregionen in Afrika – dem Nileinzugsgebiet und der Sahelzone – werden zusammen mit Forschungspartnern, lokalen Anwendern und Unternehmen Informationssysteme zur Erhebung und Auswertung von Daten zu Wasserverfügbarkeit, -bedarf und -nutzung erstellt. Die daraus resultierenden Wasserbilanzen, Szenarien und Prognosen sollen den Regierungen vor Ort bessere Entscheidungen im Hinblick auf die Wasserressourcensicherheit ermöglichen.

Das Forschungsprojekt wird über drei Jahre mit mehr als 300.000 Euro unterstützt. Der Projektstart ist für Juni 2017 geplant.

Quelle: Technische Hochschule Köln / IDW Nachrichten Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: Region Ostafrika Region Westafrika sonstige Länder Themen: Förderung Geowissenschaften Umwelt u. Nachhaltigkeit Information u. Kommunikation

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger