StartseiteAktuellesNachrichtenTechnische Universität Clausthal gewinnt neue strategische Partner in China

Technische Universität Clausthal gewinnt neue strategische Partner in China

Internationalisierung Deutschlands, Bi-/Multilaterales

Sieben Verträge mit Partnern in China unterzeichnete Thomas Hanschke, Präsident der TU Clausthal, in der Hafenstadt und Industriemetropole Qingdao bei einem Besuch im dortigen Deutsch-Chinesischen Ökopark.

Der Ökopark ist in Folge eines „Memorandum of Understanding“ zwischen der chinesischen und deutschen Regierung im Jahre 2010 entstanden. Es wird das Ziel verfolgt, ökologische Produktion, ökologisches Wohnen und nachhaltige Entwicklung im Gewerbepark Qingdao Westküste auf einem 202 Quadratkilometer großen Areal zu realisieren und in Einklang zu bringen. Im Ökopark werden das Energie-Forschungszentrum Niedersachsen und das Institute of Applied Software Systems Engineering der TU Clausthal zukünftig mit chinesischen Partnerinstitutionen Forschungsprojekte und Exponate zu den Themen Energie, Geothermie und „Smart Urban Mobility“ entwickeln.

Zu einem Besuch einer niedersächsischen Delegation vor Ort kamen Partner aus ganz China angereist, wie Vertereter der Xi‘an University of Architecture and Technology, der Chengdu University, der Kunming University of Science and Technology und der Zhengzhou University. Mit denen die TU Clausthal Kooperationen vereinbarte. In den Verträgen geht es um die Zusammenarbeit in Forschung und Lehre, insbesondere um die Durchführung gemeinsamer Masterstudiengänge.

Nach der Veranstaltung im Ökopark traf sich der TU-Präsident mit dem Präsidenten der Qingdao University of Technology, um ein Abkommen über ein Dual-Degree-Programm zu unterzeichnen. Zudem besuchten die Vertreter der TU Clausthal die Qingdao University, an der zwei Alumni der TU Clausthal als Professoren und Funktionsträger wirken. Mit der Universität wurde ebenfalls vereinbart, die Zusammenarbeit in der Forschung zu intensivieren.

Quelle: Technische Universität Clausthal Redaktion: von Tim Mörsch, VDI Technologiezentrum GmbH Länder / Organisationen: China Themen: Bildung und Hochschulen Umwelt u. Nachhaltigkeit

Weitere Informationen

Eine Initiative vom

Projektträger